Ein turbulentes Jahr mit der Metallkugel

dzBoulesport

In Kamen entwickelt sich Boule zum Trendsport. Die Bouleabteilung des TVG Kaiserau erweitert die Anlage von drei auf sechs Bahnen. Auch sportlich läuft es gut in dem Verein.

Kamen

, 13.12.2018, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es war ein turbulentes Jahr. Volker Kauch, Sportlicher Leiter der Bouleabteilung des TVG Kaiserau, lenkt den Blick auf die Bouleanlage an der Eichendorffhalle, die in diesem Jahr von drei auf sechs Plätze erweitert worden ist. „Das war bei unserer steigenden Mitgliederzahl auf nun mehr als 50 Spieler auch erforderlich“, sagt er. Das Spiel mit den metallisch klickenden Kugeln und dem Schweinchen, das mit gezielten Würfen möglichst nah erreicht werden soll, es boomt.

Auch sportlich läuft es gut. Das eigene Turnier, die „Kaiserau Open“, vermeldete einen neuen Teilnehmerrekord. „Wir konnten zwei Ligaspieltage ausrichten, unsere Jugendlichen Lina Grundmann und Manuel Politz schnitten bei den deutschen Jugendmeisterschaften gut ab, viele Spieler nahmen an auswärtigen Turnieren teil und hier gab es durch Dirk Grundmann sogar zwei Turniersiege“, berichtet Kauch. Was noch fehlt? Der Aufstieg einer Mannschaft in die Bezirksklasse. „Hier greifen wir im kommenden Jahr erneut an“, formuliert der Sportleiter das Ziel.

Im November wurden die Endspiele in den letzten drei Vereinsmeister-Wettbewerben durchgeführt. Im Doublette-Endspiel siegten – laut Kauch in dieser Höhe sensationell – Birgit und Remo Büttner mit 13:0 gegen Thossa Büsing und Werner Koppka. Im Mixte-Finale setzten sich Thossa Büsing mit Barbara Gössing 13:4 gegen Wolfgang Robbert mit Birgit Koppka durch. Vereinsmeister im sogenannten „Tête à Tête“ wurde letztlich Wolfgang Robbert durch einen 13:9 Endspielsieg gegen Manfred Siebeneich.

Der Boule-Sport kommt ursprünglich aus Frankreich. Viele Franzosen treffen sich dafür in ihrer Freizeit in umliegenden Parks. Ziel des Team-Spiels ist es, die eigenen Metallkugeln möglichst nahe an eine Zielkugel zu schmeißen. Auch in Kamen entwickelt sich Boule zum Trend. Es gibt mehrere Vereine, die in ihrer Freizeit die Kugeln werfen. Neulinge sind immer willkommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Das Kamener Fotoalbum
Kamen früher und heute: Das älteste Haus und die Bahnhofstraße zur Zeit der Nazis
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen
Hellweger Anzeiger Kriminalität
Vergewaltiger aus Oberaden droht Sicherungsverwahrung: Es war nicht seine erste Tat
Meistgelesen