Kamener Stadtrat: Ein neues Zeitalter der Lokalpolitik – große Worte, aber wahr

dzKommentar

Die jahrelange Dominanz der SPD im Stadtrat von Kamen ist dahin. Das hat sich in den vergangenen Jahren abgezeichnet. Unser Autor meint: Die politische Arbeit dürfte nun vielfältiger, aber auch anstrengender werden.

Kamen

, 14.09.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein neues Zeitalter der Lokalpolitik bricht an. Was nach großen Worten klingt, ist wirklich wahr. Die jahrelange Dominanz der SPD im Kamener Stadtrat ist dahin. Abgezeichnet hat sich das über Jahre, in denen satte Mehrheiten von weit über 50 Prozent immer weiter dahin schmolzen. Kamen steht nicht allein vor einem roten Trümmerhaufen. Der SPD ist es nicht gelungen, die „Bergarbeiter von heute“, die bei den großen Logistikern ackern, die Waren und Pakete ausfahren oder an den Kassen der Supermärkte sitzen, für sich zu gewinnen und an die Wahlurnen zu locken. Wie auch? Dafür sind die Arbeitsverhältnisse ihrer ureigensten Klientel viel zu schlecht.

Jetzt lesen

Kamens Lokalpolitik wird jetzt spannender

Kamens Lokalpolitik wird jetzt spannender, vielfältiger, durch wechselnde Mehrheiten womöglich anstrengender und natürlich auch grüner. Die Bündnisgrünen, Gewinner des Abends, profitieren auch vom Bundestrend – das zeigt: Die Corona-Pandemie hat die Klimaschutzdebatte doch nicht ganz verdrängt. Von den guten Werten ihrer Partei im Bund konnte die CDU allerdings nicht profitieren, der „Schwarzanteil“ in Kamens Stadtrat bleibt fast gleich. Und Kamens Lokalpolitik bleibt freilich auch rot. Die SPD als deutlich stärkste Partei wird weiterhin einen starken Anteil beitragen. Aber sie muss sich jetzt Partner suchen und wohl dort Kompromisse eingehen, wo es bisher nicht notwendig war.

Jetzt lesen

Gesprächsklima zuletzt schon deutlich verbessert

Fairerweise sei gesagt: Die Zusammenarbeit mit den anderen Parteien hat sich in den vergangenen Jahren bereits deutlich verbessert – wo man früher die anderen hat oftmals spüren lassen, wer das Sagen hat (Kamens frühere CDU-Fraktionschefin Ina Scharrenbach durfte das sehr oft spüren), ist das Gesprächsklima deutlich konstruktiver geworden. Und vielleicht hat man bei der SPD schon gespürt, das es irgendwann so kommen würde mit dem neuen Zeitalter in Kamens Lokalpolitik.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schaden bei Feuerwehreinsatz
Ungeduldiger Autofahrer zwängt sich durch Einsatzstelle – und zerstört Hydranten
Hellweger Anzeiger Gericht Kamen
Er ließ sich nicht aufhalten: Kamener begegnet Exfreundin und tritt auf sie ein
Meistgelesen