Corona-Update

Drei Kindergärten in Kamen von Corona betroffen

Drei Kindergärten in Kamen sind aktuell laut einer städtischen Liste von Corona betroffen. Im gesamten Stadtgebiet kamen am Mittwoch 15 neue Corona-Fälle dazu.
Der Kindergarten Flohkiste der Awo am Bollwerk. © Stefan Milk

Das Coronavirus zwingt weitere Menschen dazu, zu Hause zu bleiben: 15 Kamener haben sich nachweislich infiziert und müssen sich deshalb isolieren. Das Kreisgesundheitsamt meldete die Neuinfektionen am Mittwoch.

In den vergangenen sieben Tagen wurden insgesamt 78 neue Corona-Fälle aus der Sesekestadt bekannt. Das entspricht umgerechnet 181,3 Fällen pro 100.000 Einwohner. Die lokale 7-Tages-Inzidenz lag damit am Mittwoch niedriger als am Vortag mit 209,2.

Die Stadt Kamen nannte auf Anfrage eine Liste betroffener Kindergärten. Neu darin steht der Awo-Kindergarten „Flohkiste“. Eine Mitarbeiterin und zwei Kinder seien in Quarantäne, so die Stadt. „Dabei handelt es sich nicht um einen neuen Fall, sondern um die noch anhaltende Quarantäne der drei Betroffenen, eine Mitarbeiterin und zwei Kinder, die am 24.März positiv getestet wurden“, stellte eine Awo-Sprecherin am Donnerstagmorgen klar. Zuletzt waren im März sechs Kinder und eine Beschäftigte aus der „Flohkiste“ positiv getestet worden. Die Quarantäne für die Mitarbeiterin und eines der Kinder ende am 29. April. Das zweite Kind bleibe zunächst noch in Quarantäne, so die Awo-Sprecherin.

Zwei Kindergärten auf der städtischen Liste aktuell betroffener Einrichtungen sind bereits bekannt: Aus der Awo-Kindertagesstätte „Gänseblümchen“ müssen laut Stadt Kamen drei Mitarbeiter und 19 Kinder bis zum 29. April zu Hause bleiben. Im evangelischen Kindergarten „Unter dem Regenbogen“ befinde sich eine Mitarbeiterin in Quarantäne.

Insgesamt 16 Kamener wurden der Statistik der Genesenen hinzugefügt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt leicht auf 229 (-1). Seit Beginn der Pandemie wurde das Virus bei 1689 Menschen aus Kamen nachgewiesen. Davon gelten 1424 wieder als genesen. Die Zahl der Corona-Todesfälle liegt unverändert bei 36.

In einer früheren Version dieses Artikels war von einem neuen Verdacht an der Kita Flohkiste die Rede. Der Kindergarten stand aber lediglich neu auf einer Liste betroffener Kindergärten, die die Stadt Kamen herausgegeben hat. Wir haben den Text aktualisiert.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt