Die Wunschzettel sind schon fertig

dzFür 70 Kinder und Jugendliche

Die Geschenkaktion für Kinder und Jugendliche zu Weihnachten gibt es bereits zum zehnten Mal. Es geht dabei nicht nur um die Geschenke, sondern auch darum, wie Weihnachten gefeiert wird.

Kamen

, 20.11.2018, 16:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist wieder Wunschzettelzeit. Mit jedem Tag, den es auf Weihnachten zugeht, werden die Vorstellungen, was denn unterm Weihnachtsbaum liegen könnte, konkreter. Konkret aufgeschrieben wurden Wünsche bereits von 70 Kindern und Jugendlichen. Sie stammen aus Familien, die aus finanziellen Gründen nicht jeden Wunsch erfüllen können. Das soll geschehen über die Aktion Wunschzettel, die der örtliche Rotary Club einmal mehr mit dem Fachbereich Jugend der Stadt Kamen organisiert. Über die Aktion werden Weihnachtsgeschenke verteilt. Zudem wird eine Weihnachtsfeier am 14. Dezember organisiert.

Johannes Gibbels, Leiter des Allgemeinen Sozialen Diensts, und seine Mitarbeiter haben engen Kontakt zu den Familien, von denen einige aus unterschiedlichen Gründen schlichtweg überfordert sind, das Fest zum Heiligen Abend zu organisieren. Sie kennen die Familien mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen einem Monat und 14 Jahren seit Jahren. Dass das Fest der Freude nicht alle Familien freudvoll erleben, das wissen sie aus ihrer täglichen Arbeit. „Deswegen geht bei dieser Aktion nicht nur um die Geschenke, über die sich die Kinder sehr freuen. Es geht auch darum, dass es für viele Familien die einzige Möglichkeit ist, Weihnachten in diesem Zusammenhang zu erleben. Diese Feier steht dabei im Mittelpunkt“, sagt Gibbels.

Geschichten erzählen, Lieder singen, gemeinsam Kuchen genießen in weihnachtlicher Atmosphäre. Für die Mitarbeiter des Jugendamts eine Möglichkeit, die Familien, die sie betreuen, einmal in ganz anderem Zusammenhang zu erleben. „Wir haben einen ganz anderen Zugang. So hat die Aktion auch sozialpädagogischen Wert“, sagt Gibbels.

Ab sofort hängen die Wunschzettel wieder an Weihnachtsbäumen und Girlanden bei Schreibwaren „Schulte“ an der Mittelstraße in Heeren-Werve und bei Toys‘R‘Us im Gewerbegebiet Zollpost. Die Spannbreite reicht vom Motorik-Würfel für die frühkindliche Entwicklung bis zu Spielzeug rund um die Eiskönigin. Wer möchte, kann Beträge bis 30 Euro übernehmen, damit aus Wünschen reale Geschenke werden. Es gibt zudem die Möglichkeit, die Wunschzettel zu splitten, falls man nicht einen ganzen Betrag übernehmen möchte. Der Rotary Club organisiert unter Federführung von Birgit Körfer und Präsident Stefan Ellinghaus die Aktion mit ehrenamtlicher Kraft zum zehnten Mal.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Voice of Germany

Zweiter Auftritt vor Mark Forster, Sido und Rea Garvey: Dieser Kamener will weiter

Hellweger Anzeiger Kostenloses Jugendprojekt

Manche Männer lieben Männer: Das sollen Kamener Jugendliche verstehen und respektieren

Hellweger Anzeiger Kettler Alu-Rad besteht weiter

Das Aus für Kettler ist nicht das Aus fürs Kettler-Rad: Warum die Räder weiter laufen

Hellweger Anzeiger Winterwelt-Auslosung

Borussenhuskies und die Bouletten: Alle Termine, Gegner und Bahnen für 180 Mannschaften

Meistgelesen