Ex-Bürgermeisterkandidatin Brückel neue Chefin der Freien Wähler in Kamen

dzVor Kommunalwahl

Nach der verlorenen Bürgermeisterwahl in Kamen verschwand Tanja Brückel in der politischen Versenkung, nun ist sie wieder da. Die Freien Wähler Kamen haben sie zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Kamen

, 26.09.2019, 21:17 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die frühere Bürgermeisterkandidatin Tanja Brückel positioniert sich ein Jahr vor der Kommunalwahl auf einem gut sichtbaren Platz: Die 45-jährige Kamenerin ist neue Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft (FW) Kamen. Damit löst Brückel den langjährigen Vorsitzenden Helmut Stalz ab, der in die zweite Reihe rückt.

Die bekannte Mitgründerin des Familiennetzwerks Familienbande in Kamen trat erst vor wenigen Wochen den Freien Wählern bei. Nun übernimmt sie unmittelbar die Führung bei der Wählervereinigung, die mit Helmut Stalz einen Ratsvertreter stellt. Brückel untermauert als Frontfrau ihre Ambitionen auf ein mögliches Ratsmandat bei der Kommunalwahl 2020. In der neuen Position ist sie stärker ans politische Tagesgeschäft angebunden.

Stichwahl gegen Elke Kappen (SPD)

Stichwort

Freie Wähler

  • Die Freien Wähler sind keine Partei, sondern eine Wählervereinigung, die als Vorteil ansieht, dass sie keinen Koalitionszwängen, Parteiprogrammen oder bundes- oder landespolitischen Vorgaben unterliege.
  • Folgende Themen haben die Freien Wähler Kamen sich vorgenommen: Entlastung der Familien, Wiederbelebung der Innenstadt, Verminderung von Schwerlastverkehr, Stärkung der Vereine und ehrenamtlichen Strukturen, Klimaschutz, Mitbestimmung von Kindern- und Jugendlichen in der Kommunalpolitik.
  • „Es gibt so viel zu tun in unserer Stadt und deshalb sollten wir damit aufhören, uns alles schön zu reden. Vor allem auch deshalb werden wir einen weiteren Fokus auf die Weiterentwicklung von Angeboten für die jüngere Generation und Mitgliederwachstum legen“, wird die neue Vorsitzende Tanja Brückel in einer Pressemitteilung zitiert.
  • Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Helmut Stalz. Kassenwart ist Manfred Hulshof, Geschäftsführer Wilfried Maaß.

Brückel ist nun bei einer Gruppierung aktiv, die ihre Bürgermeisterkandidatur unterstützt hatte. Brückel war bei der Bürgermeisterwahl 2018 als parteilose Kandidatin für CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Freie Wähler und FDP angetreten. Bei der Stichwahl holte sie 45,7 Prozent und unterlag damit Elke Kappen (SPD). Aus dem ersten Wahlgang war Brückel mit 30,1 Prozent als Zweite hinter Kappen vor dem drittplatzierten Jonas Büchel hervorgegangen.

Die Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft wählten Brückel bereits am Dienstagabend in das neue Amt. Bei der Mitgliederversammlung war auch die Kommunalwahl 2020 ein Thema, für die in den örtlichen Wählergruppen und Parteien bereits die Kandidatenfindung läuft. Brückel kommentierte ihre Wahl gegenüber der Redaktion mit den Worten: „Wir freuen uns, mit dem neuen und alten Team zu starten.“

Tanja Brückel, geboren 1974 in Unna, Mutter von Zwillingen, ist Geschäftsführerin des Landesverbands Mütterzentren NRW in Düsseldorf und Vorsitzende des Familiennetzwerks Familienbande in Kamen. Sie studierte einige Semester Jura und schloss ein Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Recht und Verwaltung sowie Sozialökonomie/Sozialmanagement an der Fachhochschule Dortmund ab. Zu den Karrierestationen gehört unter anderem das Möbelhaus Ikea in Kamen (u.a. freigestellte Betriebsratsvorsitzende) sowie während des Studiums das Jugendamt Hamm und das Akademische Auslandsamt der FH Dortmund und im Rahmen ihrer staatlichen Anerkennung die Bezirksregierung Arnsberg.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neue Mitwirkungsmöglichkeit

Der Bürgerhaushalt in Kamen ist tot, es lebe der Bürgerhaushalt

Meistgelesen