Defekte Heizung löst Schwelbrand aus

Feuerwehreinsatz

Einsatz für die Feuerwehr in Methler: In einem Einfamilienhaus qualmt es aus der Zwischendecke – die Fußbodenheizung ist offenbar defekt.

Kamen

25.11.2018, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die elektrische Fußbodenheizung lief offenbar zu heiß, es qualmte aus einer Zwischendecke: Die Freiwillige Feuerwehr hat am Sonntagmorgen einen Schwelbrand in einem Einfamilienhaus an der Heidestraße in Methler gelöscht. 26 Feuerwehrleute des Löschzugs Methler und der Hauptwache waren rund eine Stunde lang im Einsatz. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Zu einem PKW-Brand wurde die Löschgruppe Mitte bereits am Samstagnachmittag auf die A1 in Fahrtrichtung Köln gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass der Wagen nicht brannte, sondern wegen eines Motorschadens qualmte. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr einzugreifen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Löschangriff in Mehrfamilienhaus

Rauch dringt aus dem Fenster: Feuerwehr an der Koppelstraße und auch bei Hornbach

Hellweger Anzeiger Über Pyromanie in der Psychologie

Zündelnder Feuerwehrmann erst 18: Legte er noch mehr Feuer?

Meistgelesen