DB Service Store eröffnet Montag: Shopping-Neustart am Bahnhof Kamen bereits ab 6 Uhr

dzBahnhof Kamen

Der DB Service Store gibt kurzfristig den Eröffnungstermin bekannt. Schon ab Montag, 6 Uhr, startet der Verkauf in der frisch sanierten Wartehalle. Übers Wochenende gibt es noch viel Arbeit.

Kamen

, 23.05.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach mehrmaligem Verschieben des Eröffnungstermins heißt es für den neuen Service Store der Deutschen Bahn am Montag: Ankunft in Kamen. Am Samstag gab der Betreiber Valora kurzfristig den Eröffnungstermin bekannt. Verkaufsstart in der Wartehalle des denkmalgeschützten Schinkel-Gebäudes ist an dem Montag, 25. Mai, um 6 Uhr.

„Wir sind alle guter Dinge und freuen uns auf die Eröffnung“, sagt Leiterin Marlies Bieling Goranis, die den Store für das Schweizer Handelsunternehmen Valora betreibt. Valora bezeichnet sich selbst als „führende Foodvenience-Anbieterin“, die ca. 15.000 Mitarbeiter beschäftigt. In Kamen werden es täglich zwei Kräfte sein.

Im Bahnhofsgebäude wurde bis zuletzt saniert und renoviert. Der neue Betreiber „Valora“ wird bereits am Montag eröffnen.

Im Bahnhofsgebäude wurde bis zuletzt saniert und renoviert. Der neue Betreiber „Valora“ wird bereits am Montag eröffnen. © Stefan Milk

Arbeitsreiche Tage bis zur Eröffnung am Montag

Für Marlies Bieling Goranis, die aus dem Bergischen Land kommt, waren die vergangenen Tage arbeitsreich. „Wir sind auch übers Wochenende noch sehr fleißig, um am Montag starten zu können. Es gibt hier viele helfende Hände“, schildert sie.

Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Rainer Vogel ist sie dabei, die Regale zu bestücken. Am Freitag ist die Ware gekommen, die nun eingeräumt werden muss. Darunter Zeitungen, Zeitschriften, Tabakwaren, Süßwaren, Snacks und Getränke.

„Es werden auch frische Backwaren und Sandwiches angeboten“, wie Rainer Vogel erläutert. Auch frische Salate soll es geben. Wegen der Corona-Pandemie verzichtet der Store zunächst darauf. Vogel: „Wir wollen erst einmal gucken, wie sich das Geschäft entwickelt.“

Wegen der Pandemie zunächst weniger Kunden erwartet

Deswegen sind die Öffnungszeiten auch noch etwas reduziert. Sie wurden angepasst an den Fahrkartenschalter der DB-Agentur, die ebenso in der Empfangshalle untergebracht ist. Werktags ist geöffnet von 6 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr. Sonntags ist noch geschlossen. „Wegen der Corona-Pandemie erwarten wir zunächst weniger Publikumsverkehr“, begründet Vogel. Er verweist auf den langwierigen Prozess, durch den einige Eröffnungstermine platzten. „Jetzt ist es aber doch noch schneller gegangen als erwartet.“

Jetzt lesen

Wartehalle erstrahlt in neuem Glanz

Reisende dürfen seit Ende März die über ein Jahr geschlossene Wartehalle des Bahnhofsgebäudes wieder betreten. Die Wartehalle erstrahlt nach der Umbauphase in neuem Glanz, in den Boden am Eingang sind einige historische Fliesen eingelassen. Bürger hatten zuvor Denkmalschützer alarmiert, nachdem sie historische Fliesen in einem Bauschuttcontainer vor dem Gebäude entdeckt hatten.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kaufprämie für Autos
Angst vor der Abwrackprämie: „Todesurteil für viele Autohändler“
Hellweger Anzeiger Am Edelkirchenhof in Kamen
Zwischen Park und Pizzeria nun doch ein neuer Zebrastreifen: Sicher über die Westenmauer
Meistgelesen