Verrücktes Video für Peter Maffay: Was Kamen dem Rockstar zu sagen hat

dzVerschobener Auftritt

Heeren-Werve ist voll und ganz auf Peter Maffay eingestellt. Das zeigen zahlreiche Persönlichkeiten in einem Video, das sie jetzt dem Rockstar sandten. Hier ist es erstmals zu sehen.

Kamen

, 09.06.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

Heeren-Werve freut sich „wie Bolle“ auf Peter Maffay, so heißt es vor Ort. Um den Rockstar in Zeiten von Corona, in denen keine Konzerte möglich sind, aufzuheitern und sich auch in Erinnerung zu bringen, weil noch eine durch Corona aufgeschobene Preisverleihung beim 25. Heerener Mahl ansteht, hat der Schweineclub rund um Christian Freiherr zu Plettenberg und Clubchef Herbert Krollmann ein launiges Video mit zahlreichen Mitwirkenden fabriziert, das er dem Star nach Tutzingen, wo er wohnt, sandte.

Und Maffay, so heißt es, hat sich das herrlich verrückte Stück gleich angesehen. Auf Leinwand in seinem Studio. „Und er hat herzlich gelacht, wie man mir berichtet hat“, freut sich Plettenberg. Das 6:45 Minuten lange Video ist jetzt bei Youtube zu sehen.


Peter Maffay reagiert auf Video aus Heeren-Werve

„Herr Maffay hat sich überaus gefreut und ich muss sagen, dass ich ihn, während dieser schweren Zeit, lange nicht mehr vor Freude so hab lachen sehen“, heißt es tatsächlich aus Kreisen seines Managements. Und noch besser: Auch eine Reaktion des vielseitigen Künstlers, der seit 50 Jahren Erfolge auch als Sänger, Komponist, Gitarrist und Musikproduzent feiert, ist schon in Heeren-Werve eingetroffen.

In dem handgeschriebenen Brief, den er an Plettenberg sandte, äußert der 70-Jährige: „Ein zauberhaftes, höchst amüsante Video. Danke allen Beteiligten. Wir haben uns sehr darüber gefreut.“ Und Maffay schreibt weiter: „Jetzt muss diese belastende Zeit nur schnell vorübergehen – und dann sehen wir uns.“ Plettenberg freut sich über die sehr persönliche Antwort, was in der bewegten Unterhaltungsbranche nicht unbedingt üblich ist. „Das zeigt: Er hat das Herz am rechten Fleck.“

Herbert Krollmann, Präsident des Schweineclubs, freut sich auf Peter Maffay. Der Club mit dem ungewöhnlichen Namen ist Ausrichter des Heerener Mahls und konnte den Rockstar für die Jubiläumsveranstaltung gewinnen. Weil diese in Corona-Zeiten ausgefallen ist, versandten sie jetzt einen Mutmacher in Form eines Videos.

Herbert Krollmann, Präsident des Fördervereins, freut sich auf Peter Maffay. Der Club mit dem ungewöhnlichen Namen ist Ausrichter des Heerener Mahls und konnte den Rockstar für die Jubiläumsveranstaltung gewinnen. Weil diese in Corona-Zeiten ausgefallen ist, versandten sie jetzt einen Mutmacher in Form eines Videos. © Privat

Schilder werden in die Höhe gereckt

In dem Video, das Antenne-Unna-Moderator Lothar Baltrusch an- und abmoderiert, kann man sehen, wie groß die Vorfreunde in Heeren-Werve und über den Ortsteil hinaus ist, dass einer neben Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen bedeutendsten deutschsprachigen Musiker Deutschlands bald nach Kamen kommen wird, um eine ebenso einzigartige Auszeichnung, das Heerener Horn, zu erhalten.

Zu Klängen der Heeren-Werver Band „Beck‘s‘ n‘ Doses“, die Maffays Song „Und es war Sommer“ eigenwillig interpretiert, werden Schilder mit Botschaften an Maffay in die Höhe gereckt, beispielsweise von Bürgermeisterin Elke Kappen, Pfarrer Andreas Taube und Pfarrerin Andrea Mensing, Lukas Thiel, Tom Schulte, Willi Schulte, Sabine Kemna-Heckmann und immer wieder Familie Plettenberg. Mit Aufschriften wie „Hurra! Maffay kommt!“

Pfarrer Andreas Taube von der Ev. Kirchengemeinde Kamen mit dem christlichen Symbol des Fisches. Auch für Heeren-Werve ist Peter Maffay ein dicker Fisch, wenn er denn zum Jubiläum des Heerener Mahls kommt.

Pfarrer Andreas Taube von der Ev. Kirchengemeinde Kamen mit dem christlichen Symbol des Fisches. Auch für Heeren-Werve ist Peter Maffay ein dicker Fisch, wenn er denn zum Jubiläum des Heerener Mahls kommt. © Privat

Botschaft an Maffay: „Wir lassen es richtig krachen“

Sie springen im Scheinwerferlicht durch Nebelsäulen und wälzen sich wie Metal-Musiker am Boden. Für das Video haben die „Doses“-Musiker alles gegeben, wie Eule, der Drummer. Wie Bello (Gesang). Wie Aikido am Keyboard. Und Karnevalle, Barney und Husky (alle Gitarre). Und eben wie „Pletti“, so lautet Plettenbergs Spitzname in der Formation. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, sagt Sabine Kemna-Heckmann, deren Druckerei die Festschrift fertigt, in dem Video. „Wir lassen es richtig krachen“, ergänzt René von der Firma Allround, die das Equipment für die Preisverleihung in der Stadthalle stellt. Auch Dr. Hubertus von Pogrell stellt sich Maffay vor. Als ältester Hornträger mit 90 Jahren.

Radio-Moderator Lothar Baltrusch nutzte seine guten Kontakte, um Peter Maffay nach Kamen zu locken.

Radio-Moderator Lothar Baltrusch nutzte seine guten Kontakte, um Peter Maffay nach Kamen zu locken. © Privat

Preis für die Verdienste um die deutsche Rockmusik

Maffay sollte für seine Verdienste um die deutsche Rockmusik und sein vielfältiges gesellschaftliches Engagement eigentlich schon am Samstag, 9. Mai, das Heerener Horn, ein Kuhhorn am Bande, erhalten. Nach der vorläufigen Absage setzt Plettenberg alles daran, dass die Veranstaltung bald durchgeführt werden kann, auch wenn es zurzeit keine konkreten Anhaltspunkte gibt, wann die Virus-Krise soweit überstanden ist, dass die Stadthalle für eine Veranstaltung mit etwa 800 Gästen geöffnet werden kann. Fest steht: Vor dem 31. August wird der Nachholtermin nicht stattfinden. Das ist der Zeitpunkt, bis zu dem bundesweit alle Großveranstaltungen corona-bedingt verboten sind.

Jetzt lesen

Maffay gibt bald Details zu seiner unterbrochenen Tour bekannt

Auch Maffay, der auch mit seiner Jubiläumstour „Jetzt“ ausgebremst wurde, will möglichst schnell zurück auf die Bühne. Und könnte vor dem Restart der Tournee sein Gastspiel in Kamen ansetzen – oder zeitnah in Verbindung mit den in der Region geplanten Konzerten, unter anderem in Dortmund. Auf seiner Website lautet ein aktueller Eintrag: „Auf Grund gemeinsamer Initiativen ist zwischenzeitlich gelungen, zumindest so viel Klarheit zu schaffen, dass wir höchstwahrscheinlich in der kommenden Woche in der Lage sein werden, unsere Verlegungstermine und die Details dazu bekanntzugeben.“ Dann könnte auch Kamen bald Klarheit haben, wann der Star hierher kommt. „Falls es jetzt nicht klappt“, so sagt Lothar Baltrusch augenzwinkernd in dem Video, „kommt das ganze Dorf nach Tutzingen.“

Neben Peter Maffay sollten auch Pfarrer Benno Heimbrodt und die Jugendreferentin der Ev. Gemeinde zu Heeren-Werve, Christina Pfingsten, das Heerener Horn erhalten.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Volksbank Kamen-Werne
Einzigartiger Bau in Kamen: Volksbank-Villa wird durch ein Holzhaus ersetzt, das im Nu stehen soll
Hellweger Anzeiger Der Preis einer Pizza
Coronakrise zeigt auch: Ohne Fördervereine wären unsere Schulen ziemlich arm dran
Hellweger Anzeiger Radfahren und Lastverkehr
Weniger Gefahr durch Lkw der Autobahnmeisterei: Neue Technik bringt Fortschritt für Radfahrer