Das Rätsel um den brennenden Spülkasten am Sommerweg ist gelöst

dzBrandermittlung

Zu einem Wohnungsbrand hatte die Feuerwehr Kamen am Donnerstagnachmittag ausrücken müssen. Der Brandherd war im Bad. Der Spülkasten der Toilette hatte Feuer gefangen. Jetzt ist klar, warum.

Kamen

, 06.08.2020, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es klang irgendwie kurios: Der Wasserkasten einer Toilette hatte am Donnerstagnachmittag am Sommerweg in Kamen zu brennen begonnen. Die Folgen waren heftig: Der Qualm des verbrennenden Kunststoffs war durch die gesamte Wohnung gezogen und hatte sie stark beschädigt und vorerst unbewohnbar gemacht.

Jetzt lesen

Fahrlässige Brandstiftung

Doch wie konnte ein auf mechanischer Technik basierender Spülkasten, der zudem noch mit Wasser gefüllt ist, Feuer fangen? Dieser Frage gingen die Brandermittler der Kreispolizeibehörde nach und kamen schnell zu einem eindeutigen Ergebnis: „Es handelte sich um fahrlässige Brandstiftung“, teilte Vera Howanietz, Sprecherin der Kreispolizeibehörde Unna, auf Nachfrage mit.

Auf dem Spülkasten stand eine Kerze

Die Bewohner hatten anscheinend eine brennende Kerze auf dem Spülkasten stehen gehabt, deren Flamme auf den Spülkasten übergriff. Dabei gilt auch im Sommer, was zur Weihnachtszeit immer wieder von Feuerwehrleuten gepredigt wird: Kerzen und andere offene Flammen niemals unbeaufsichtigt lassen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Pandemie
Neue Corona-Fälle in Bergkamen, Unna und Werne – Neuer Fall an Berufskolleg
Hellweger Anzeiger Neuer Kanal in Methler
Heikler Kanalbau an der Margaretenkirche: Glockengeläut löst Erdbeben-Alarm aus
Hellweger Anzeiger Sinfoniekonzert als Landpartie
Vogelgezwitscher und rieselnde Bäche in der Konzertaula: Mit Beethoven raus in die Natur
Hellweger Anzeiger Start der Theatersaison
Theater mit Bernd Stelter: Überraschend kommen doch noch Karten in den freien Vorverkauf