Ein Mitarbeiter des Amtsgerichts wirft die Akten im Ganzen in die bereitstehende Tonne. Sieht erst einmal verdächtig aus - ist aber so gewollt und rechtens, erklärt Geschäftsleiter Henner Schrage. © Privat/Stefan Milk
Amtsgericht Kamen

Ein ungewöhnlicher Anblick: Gerichtsakten landen ungeschreddert im Müll

Einem Besucher des Amtsgerichts Kamen bot sich ein ungewöhnlicher Anblick: Ein Mitarbeiter warf ganze Akten in eine Mülltonne – ungeschreddert. Die Frage tut sich auf: Darf das so sein?

Den Blick aus dem Fenster wirft Mustafa Kadiri nur, weil er lautes Rumpeln vernimmt. Der Architekt aus Bergkamen ist gerade zu einem Termin im Kamener Amtsgericht. Da beobachtet er etwas, das ihm Rätsel aufgibt – und ihn gleichermaßen auch beunruhigt.

Aktenvernichtung im Schnipsler ist von gestern

Genaue Vorschriften zur Aussortierung der Akten

Über die Autorin
Redakteurin
Kamener Kind mit Wurzeln in Bergkamen. Findet seriösen Journalismus wichtiger denn je. Schreibt gern nicht nur über Menschen und Geschehen, sondern in der Freizeit auch über fantastische Welten. Seit 2017 im Einsatz, erzählt seit 2022 die Geschichten ihrer Heimatstadt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.