Dank zwei Mülltüten: Extra-Parkplätze für Autos in der Kamener Innenstadt

dzParken in der City

Zwei blaue Plastiktüten verhüllen die Schilder, die die Parkplätze für Motorradfahrer markieren. Auf dem Koepeplatz gibt es jetzt mehr Plätze für Autofahrer. Aber nicht für immer.

Kamen

, 11.12.2019, 11:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Motorradfahrer, die auf dem Koepeplatz parken wollen, haben derzeit keinen eigenen Parkbereich. Blaue Plastiktüten verdecken die beiden Schilder, die die Plätze für Zweiradfahrer ausweisen. Die Stadt hat entschieden, die Plätze für Autofahrer freizugeben, „da in der Winterzeit erfahrungsgemäß mehr PKW-Fahrer als Motorradfahrer unterwegs sind“, erklärt Stadtsprecher Rüdiger Büscher.

Während der Winterwelt sollen mehr Parkplätze für Autofahrer zur Verfügung stehen. Sobald die Eisbahn und die Buden allerdings wieder abgebaut sind, werden die Schilder wieder freigegeben. Dann ist der Platz wieder für Motorrad- und Moppedfahrer reserviert.

Dann könnte es auf dem gut besuchten Parkplatz wieder enger werden. Dort dürfen Autos mit Parkscheiben bis zu drei Stunden kostenlos parken. Im überdachten Bereich parken die Fahrzeuge kostenlos sogar ohne Zeitbegrenzung – dass die Plätze begehrt sind, verwundert nicht. Doch auch die Fläche draußen ist beliebt bei Menschen, die für kurze Erledigungen in der Kamener Innenstadt vorbeischauen – oder in Zeiten der Winterwelt eine Runde auf der Eisbahn drehen wollen.

Verblasste Parkbox-Markierung erschwert platzsparendes Parken

Nicht immer parken die Kurzbesucher ordentlich. Immer wieder stehen Autos nicht exakt in den Buchten und blockieren dadurch zwei Plätze. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die verblassten Markierungssteine zwischen den Stellplätzen für die Fahrer kaum zu erkennen sind oder sie durch Laub verdeckt sind. Durch eine bessere Hervorhebung ließen sich die unbeabsichtigten Parkplatz-Blockaden möglicherweise verhindern.

Der Stadt ist dieses Problem bekannt. „Die Frage der teilweise verdreckten oder verwitterten Parkboxmarkierung ist auch an anderen Stellen im Stadtgebiet bekannt und diese werden turnusmäßig im Frühjahr durch den Servicebetrieb gereinigt“, so Büscher. Je nach Zustand werde dann über eine neue Ausbringung der Markierung entschieden.

Warum die Schilder auf dem Koepeplatz mit Tüten abgedeckt sind

Dass die zwei Schilder auf dem Koepeplatz mit Mülltüten abgedeckt sind, ist übrigens eine gängige Methode, sie unkenntlich zu machen. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten. Sie reichen laut Büscher vom Müllsack, über spezielle Abdeckhauben bis zu Klemmschellen, mit denen passende Abdeckbleche – in der Regel umgedrehte Verkehrszeichen – angebracht werden können.

In manchen Fällen werden auch Schilder mir roten Balken durchkreuzt – dann ist noch deutlich zu erkennen, was darauf steht. In manchen Fällen ist es wichtig, dass die Verkehrsteilnehmer wissen, was auf den Schildern steht und nun nicht mehr gilt. Die abgedeckten Schilder auf dem Koepeplatz müssen derzeit hingegen gar nicht wahrgenommen werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konzert am Sonntag
Ein Zeichen gegen Rechts: Mit Musik jüdischer Künstler, die im Konzentrationslager starben
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Kamen
L’Osteria geht auf Personalsuche: Im neuen Mega-Restaurant jeden Tag Bella Italia erleben
Meistgelesen