Peter Maffay verschiebt Auftritt in Kamen wegen des Coronavirus

dzHeerener Mahl

Das Heerener Mahl wird wegen des Coronavirus verschoben. Rockstar Peter Maffay, der dort das Heerener Horn erhalten sollte, verspricht: „Ich werde nach Kamen kommen, sobald die Krise bewältigt ist!“

Kamen

, 24.03.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Peter Maffay verschiebt seinen am 9. Mai geplanten Auftritt beim Heerener Mahl. „In diesen schweren Zeiten wollen wir keine Feste feiern. Ich werde nach Kamen kommen, sobald die Krise bewältigt ist“, teilte er am Dienstag mit.

Zuvor hatte er sich mit Organisator Christian Freiherr von Plettenberg in mehreren Telefonaten kurzgeschlossen und abgestimmt, was in der Corona-Krise ratsam ist. „Sein Signal ist: Er kommt auf jeden Fall. Nur später“, so von Plettenberg.

Karten sollen ihre Gültigkeit behalten

Maffay sollte beim 25. Heerener Mahl in der Stadthalle das Heerener Horn erhalten. Ein neuer Termin soll nach Bewältigung der Krise gefunden werden. Die Karten für die mit 800 Gästen ausverkaufte Veranstaltung des Schweineclubs sollen ihre Gültigkeit behalten.

Jetzt lesen

Maffay: „Die Feier ist nur aufgeschoben“

„Ich fühle mich sehr geehrt, dass mir das Heerener Horn verliehen werden soll, aber in diesen schweren Zeiten wollen wir keine Feste feiern“, äußerte Maffay, der nach furiosem Auftakt seiner Jubiläums-Tournee „Jetzt“ weitere Konzerte verschoben hat – zunächst nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen des Ausfalls zweier Bandmitglieder.

Genau wie für seine Tournee gilt auch für das Heerener Mahl: „Die Feier ist nur aufgeschoben. Wenn diese für alle so fordernde Zeit hinter uns liegt, werden wir einen neuen Termin finden“, äußerte er. „Dann freue ich mich, nach Kamen zu kommen und mit Ihnen den Tag zu begehen“, sagte er in Richtung der Gäste. „Bis dahin wünsche ich Ihnen allen Zuversicht und Kraft.“

Jetzt lesen

Auch dem neuen Förderverein Rückenwind verleihen

Der Deutschrocker, einer der bedeutendsten deutschsprachigen Musiker neben Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Marius Müller-Westernhagen, sollte vor ausverkauftem Haus nicht nur den Abend prägen, sondern auch dem neuen Förderverein Rückenwind verleihen.

Der Förderverein „Heerener Mahl zu Heeren Werve“ will künftig die karitative Arbeit im Ortsteil breiter aufstellen. Ziel war es, bei der 25-Jahr-Feier einen stattlichen Grundstock für die weitere Arbeit aufzubauen.

Das bleibt auch weiter das Ziel – ein Ziel, das nun ebenso zeitlich nach hinten rückt. „Ich weiß, dass viele Menschen in Heeren-Werve, Kamen und Umgebung diese für uns schwierige Entscheidung verstehen werden“, sagt auch Lukas Thiel, Vorsitzender des Schweineclubs, mit Blick auf die vorläufige Absage. „Aber wir versprechen, dass es so bald wie möglich einen neuen Termin geben wird.“

Jetzt lesen

Karten-Rückgabe nach Bekanntgabe des neuen Termins

Sobald ein neuer Termin festgesetzt ist, so von Plettenberg, gebe es eine entsprechende Information. Wer dann seine Karte zurückgeben möchte, könne dies – nach Bekanntgabe des neuen Termins – tun.

Das Geld werde dann zurückerstattet. Dann könnte es womöglich für jene, die bisher keine Karten ergattern konnten, die Gelegenheit geben, doch noch Peter Maffay in Kamen zu erleben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Volker Rost
Humor tut jetzt gut: Gedichte eines Kamener Feuerwehrmannes laden zum Schmunzeln ein
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Himmel ohne Flugzeuge: Für Spaziergänger wunderschön, für den Flughafen Dortmund dramatisch