Im Fachseminar für Altenpflege der Awo in Kamen gab es einen Corona-Ausbruch. © Marcel Drawe
Coronavirus in Kamen

Corona-Ausbruch an Altenpflege-Schule: Fünf Schüler wurden positiv getestet

Fünf Schülerinnen und Schüler der Altenpflege-Schule in Kamen wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Rund 30 Schüler und Lehrer sind in Quarantäne. Das hat Folgen für den Unterricht.

Am Montagmorgen berichtete der Kreis Unna in seinem Corona-Update, dass es bereits in der vergangenen Woche einen Corona-Fall an einer „berufsbildenden Schule“ in Kamen gegeben habe. Wie unsere Redaktion erfuhr, handelt es sich um das Fachseminar für Altenpflege der Awo. Der zuständige Bezirksverband Westliches Westfalen mit Sitz in Dortmund bestätigte den positiven Corona-Test und präzisierte auf Nachfrage, dass sich in einem Kurs insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler infiziert hätten. Lehrkräfte wurden bisher nicht positiv getestet, doch bis zum 28. Oktober befänden sich noch drei Lehrkräfte in vorsorglicher Quarantäne.

Rund 30 Menschen in Quarantäne – Unterricht jetzt digital

Auch die übrigen Schülerinnen und Schüler aus dem betroffenen Kurs sind in Quarantäne, laut dem Kreis Unna gilt sie für rund 30 Personen. Laut der Awo stehen vorerst keine Testergebnisse mehr aus.

Der Träger des Altenpflege-Seminars kündigte außerdem an, dass der Schulbetrieb ab sofort auf „E-Learning“ umgestellt werde, also vom Präsenz- auf Digital-Unterricht.

Außerdem habe die Pflegeschule ihre Hygienemaßnahmen bereits am vergangenen Donnerstag (22. Oktober) den steigenden Corona-Fallzahlen angepasst. So müssten Schülerinnen und Schüler im gesamten Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz tragen – auch während des Unterrichts. Außerdem wurde allen Schülerinnen und Schülern ein fester Sitzplatz zugeteilt und ein Auftrag zum regelmäßigen Lüften der Klassenzimmer erteilt. Gleiche Regeln gelten für Dozentinnen und Dozenten, mit der Ausnahme, dass der Mund-Nasen-Schutz während des Unterrichtens abgenommen werden darf.

Die Awo-Pflegeschule in Kamen besuchen derzeit insgesamt 110 Schülerinnen und Schüler, die von sechs Lehrkräften unterrichtet werden.

Zahl der Corona-Fälle in ganz Kamen steigt übers Wochenende an

Insgesamt stieg die Zahl der Corona-Infizierten in Kamen am Montag weiter an. Der Kreis Unna meldete 62 aktuell Infizierte – neun mehr als vor dem Wochenende. 99 Kamener gelten inzwischen als genesen, elf mehr als noch am Freitag.

Für den Zeitraum von Freitag bis Montag gab das Gesundheitsamt 20 zusätzliche Corona-Fälle für Kamen an. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich damit 161 Kamenerinnen und Kamener mit Covid-19 infiziert.

Über den Autor
Chef vom Dienst
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit 2000 Journalist, seit 2010 beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite
Kevin Kohues

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt