Containerfeuer und fliegende Gullydeckel

Nächtlich grüßt das Murmeltier

Nicht täglich grüßt das Murmeltier. Sondern nächtlich. In Anlehnung an den Film-Klassiker, in dem sich ein Tag unendlich oft wiederholt, startet dieser Bericht über die Wochenend-Einsätze.

Kamen

, 11.11.2018, 14:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
Containerfeuer und fliegende Gullydeckel

Müllverbrennung in der Nacht. Nicht ungefährlich, weil ein Trafohäuschen daneben steht.

Zahlreiche nächtliche Feuerwehr- und Polizeieinsätze am Wochenende. Darunter brennende Container in Südkamen, fliegende Gullydeckel in der Innenstadt und Feuer an der Blumenstraße. Alles Einsätze, die es in den vergangenen Wochen und Monaten in ähnlicher schon einmal gegeben hat.

Containerfeuer und fliegende Gullydeckel

An der Blumenstraße brannte hinter einem Trafohäuschen ein Haufen Sperrmüll.

Zum vierten Mal innerhalb eines Monats werden die Kräfte der Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag, 0.41 Uhr, zum Containerstandort an der Unnaer Straße, Einmündung Schöner Fleck, gerufen. Diesmal brennen gleich zwei der dort stehenden Altpapiercontainer. Der Brand wird durch die Feuerwehr mit zwei C-Rohren abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. Der Einsatz ist nach etwa einer Stunde beendet. Im Einsatz sind die Löschgruppe Südkamen und Kräfte der hauptamtlichen Wache. Nur wenige Minuten nach der Brandmeldung aus Südkamen, so heißt im Bericht der Feuerwehr, wird auch die Löschgruppe Mitte alarmiert. An der Blumenstraße brennt hinter einem Trafohäuschen ein Haufen Sperrmüll. Der Brand wird durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht. Auch dort wird die Polizei eingeschaltet. Der Einsatz ist nach etwa 45 Minuten beendet.

In den frühen Morgenstunden des Sonntags, etwa 2.45 Uhr, brechen bislang unbekannte Täter in einen Mobilfunkladen am Willy-Brandt-Platz ein. Den Zugang ins Innere verschaffen sich die Einbrecher, indem sie die Schaufensterscheibe mit einem herausgehobenen Gullydeckel einwerfen. „Eine konkrete Aussage zu dem erlangten Diebesgut kann noch nicht gemacht werden“, berichtet die Polizei am Sonntag. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern ist nicht erfolgreich.

Containerfeuer und fliegende Gullydeckel

Nur kurze Zeit nach den beiden vorherigen Einsätzen, 3.41 Uhr, wirddie Feuerwehr erneut alarmiert. Diesmal werden mehrere brennende Müllcontainer in der Karl-Arnold-Straße gemeldet.

Unterdes geht die arbeitsreiche Nacht für die Feuerwehr weiter. Nur kurze Zeit nach den beiden vorherigen Einsätzen, 3.41 Uhr, wird sie erneut alarmiert. Diesmal werden mehrere brennende Müllcontainer in der Karl-Arnold-Straße gemeldet. Bei Eintreffen brennen an einem Mülltonnenstellplatz zwei Müllcontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wird durch einen Trupp unter Atemschutz erneut mit einem C-Rohr gelöscht, bevor die Polizei übernimmt. Kaum wieder eingerückt wird die Hauptwache zu einem brennenden Müllcontainer an der Schlägelstraße gerufen. Auch dieser Brand wird – wie die vorherigen – unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht. Für die Kräfte der Löschgruppe Mitte endet diese arbeitsreiche Nacht gegen 5 Uhr morgens.

Sachdienliche Hinweise zu den Bränden und dem Einbruch nimmt die Polizei in Kamen unter Tel. (02307) 9213220 und die Polizei in Unna unter Tel. (02303) 9210 entgegen.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Voice of Germany

Zweiter Auftritt vor Mark Forster, Sido und Rea Garvey: Dieser Kamener will weiter

Hellweger Anzeiger Kostenloses Jugendprojekt

Manche Männer lieben Männer: Das sollen Kamener Jugendliche verstehen und respektieren

Hellweger Anzeiger Kettler Alu-Rad besteht weiter

Das Aus für Kettler ist nicht das Aus fürs Kettler-Rad: Warum die Räder weiter laufen

Hellweger Anzeiger Winterwelt-Auslosung

Borussenhuskies und die Bouletten: Alle Termine, Gegner und Bahnen für 180 Mannschaften

Meistgelesen