„Kreativ statt Corona“: Wie die Menschen in Methler der Langeweile den Kampf ansagen

dzIdeen für Kinder

Gummitwist, Bananeneis oder ein Seilspringwettkampf: Mit den Ideen aus dem Bürgerhaus Methler kann in der Coronazeit gar keine Langeweile aufkommen.

Methler

, 23.03.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Junge Erwachsene fühlen sich gleich in ihre Kindheit zurückversetzt, wenn sie sehen, wie Anja Sklorz das Spiel Gummitwist erklärt und dann über das aufgespannte Gummiseil hüpft. Warum Sklorz das Spiel nicht persönlich erklärt, liegt auf der Hand. Wegen des Coronavirus, ist es im Bürgerhaus derzeit sehr ruhig.

Aber untätig bleibt das Bürgerhaus-Team nicht: Es hat die Video-Reihe „Langeweile Adé – Kreativ statt Corona“ ins Leben gerufen. In den Videos präsentieren sie fast jeden Tag eine neue Beschäftigung für Kinder, damit in dieser ruhigen Zeit keine Langeweile aufkommt. Die Videos reichen von Bastelanleitungen für Handpuppen oder Jonglierbällen über Kochrezepte bis hin zu Sporteinheiten.

Videos aus dem Bürgerhaus werden teils über 300 Mal angesehen

So werden die Kinder zum Beispiel aufgefordert, ihre Familien zu einer Seilspring-Challenge aufzufordern: Wer schafft mehr Sprünge? Ausreden zählen übrigens nicht: Wer kein Seil zur Verfügung hat, nimmt eben den Gürtel des Bademantels.

Die Ideen sind einfach umzusetzen, kurz und einfach erklärt und bieten eine schöne Abwechslung.

Dass sie teils über 300 Mal aufgerufen wurden zeigt auch, dass der Bedarf an solchen kreativen, aufmunternden Videos durchaus da ist.

Die Idee findet auch die Verwaltung toll, wie Stadtsprecher Peter Büttner, sagt. Die Videos sind nicht nur bei Facebook auf der Seite des Bürgerhauses zu finden, sondern auch in der städtischen App.

Kinder malen Frühlingsbilder für Senioren

Ebenfalls auf kreative Weise, will die Ev.-Lutherische Kirchengemeinde Methler die Kinder beschäftigen, wie Pfarrer Jochen Voigt sagt. Ähnlich wie das Bürgerhaus veröffentlicht die Jugendreferentin Anna Haverland jeden Tag auf der Internetseite www.methler.ekvw.de eine kreative Idee für Zuhause: „Spielen, Malen, Basteln, Werken, Backen und Kochen. Und was uns sonst noch einfällt“ , so die Gemeinde.

Jetzt lesen

Doch nicht nur den Kindern möchte die Gemeinde eine Freude bereiten. Deshalb startet sie nun die Aktion „Kinder malen für Senioren“. Kinder und Erwachsene sollen Frühlingsbilder malen, die dann an Senioren verteilt werden, die es in dieser Zeit ja besonders schwer haben. Die Bilder können in den Postkasten am Bodelschwingh-Haus oder in eine bereitgestellte Kiste bei Rewe Ahlmann in Methler geworfen werden. „Machen wir das Leben für einige Menschen doch etwas bunter und fröhlicher“, ruft die Gemeinde auf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Praxen in Not
Coronavirus: Verunsicherte Patienten wissen nicht, ob sie noch zur Physiotherapie dürfen