Während in Kamen das Fundament für die neue Brücke am Mühlentorweg entstand, wurde zeitgleich die Brücke hergestellt. Am Mittwoch wird sie geliefert. © Marcel Drawe
Bauarbeiten in Kamen

Brücke am Mühlentorweg kommt diese Woche – Sperrung am Sesekedamm

Das Warten hat ein Ende: Noch diese Woche kommt die neue Fußgängerbrücke, die den Sesekedamm und den Mühlentorweg verbindet. Der Aufwand bringt eine Straßensperrung mit sich.

Früh am Mittwochmorgen wird am Sesekedamm ein Schwertransport erwartet, der eine neue Brücke an Bord hat. Sie ersetzt die längst abgerissene Fußgängerbrücke zwischen Sesekedamm und Mühlentorweg. Das Besondere: Die Bücke wird in einem Stück geliefert und über der Seseke abgesetzt. Ein Kran wird sie einschwenken.

„Für die Aufstellung des Krans wird daher der Sesekedamm in Höhe der Brücke halbseitig und die Zufahrt aus der Dürerstraße komplett gesperrt“, informiert die Stadt. Nachdem die Brücke an Ort und Stelle ist, folgen nur noch Feinheiten und in Kürze ist die Abkürzung in die Innenstadt wieder da.

Die Umleitungen werden bereits am Dienstag eingerichtet und sind bis zum 14. Januar terminiert, um den Berufsverkehr möglichst wenig zu stören. An der Baustelle werden vorab Halteverbotszonen ausgeschildert, Anwohner werden vom Bauleiter über mögliche Einschränkungen, wie beispielweise Müllabfuhr oder Erreichbarkeit von Grundstücken, im Vorfeld schriftlich informiert, so die Stadt.

Die Holzbrücke wird durch ein moderndes Stahlkonstrukt ersetzt, das nicht nur stabiler ist, sondern auch breiter und barrierefrei. Nach der Mühlentorbrücke wird in Kürze auch die schon abgerissene Unkeler Brücke geliefert. Auch sie wird fertig nach Kamen gebracht.

Über die Autorin
Jahrgang 1991. Vom Land in den Ruhrpott, an der TU Dortmund studiert, wohnt jetzt in Bochum. Hat zwei Katzen, liest lieber auf Papier als am Bildschirm. Zu 85 Prozent Vegetarierin, zu 100 Prozent schuhsüchtig.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt