Imkern für Anfänger. Brot backen mit Manni. Zeitzeugengespräche, die leidvolle Geschichte aufarbeiten. Das Programm der Volkshochschule Kamen-Bönen ist kontrastreich und setzt viele Akzente.

Kamen

, 07.02.2020, 10:21 Uhr / Lesedauer: 3 min

173 Kurse, ca. 80 Einzelveranstaltungen und 140 Kursleiter, die etwa 3000 Bildungshungrige mit Wissen aller Art versorgen. Das ist in Zahlen das neue Semester der Volkshochschule Kamen-Bönen, das am 17. Februar im neuen „Haus der Bildung“ beginnt.

Es ist sozusagen das erste erste Semester am neuen Standort. Die Eröffnung an der Bergstraße wurde voriges Jahr zum zweiten Semester vollzogen. „Wir sind jetzt zwar in einem großen Haus, aber wir haben die familiäre Atmosphäre mit herüber genommen“, so Dr. Thomas Freiberger.

Brotbacken mit dem Bäckermeister. Und Imkern für Anfänger: Die bunte Welt der Volkshochschule

Dr. Thomas Freiberger und Katrin Hägerling haben ein vielseitiges Programm für das erste Semester zusammengestellt. Das Programm liegt an öffentlichen Stellen aus – wie Rathaus, Musikschule und Stadtbücherei. © Stefan Milk

Neue und kultige Veranstaltungen locken

Wenn der VHS-Leiter Dr. Thomas Freiberger zusammen mit der Pädagogischen Leiterin Katrin Hägerling das Programmheft aufschlägt, das jetzt in einer Auflage von 4000 gedruckt wurde, blicken sie auf eine Fülle von Bildungsveranstaltungen, mit denen sich Erwachsene fit machen können – nicht nur für Abendschule, Arbeit und Beruf, sondern auch für Hobbys aller Art, darunter Kochen, Fitness, Kreatives und Angebote aus einem reich gefüllten Kulturbeutel.

Einige Veranstaltungen sind neu, wie das Imkern für Anfänger. Einige sind Kult, wie das Backen mit Manni, dem Bäckermeister. Andere sind schon ausverkauft. Dazu zählt die Lesung aus dem Buch „Liebeserklärungen“ mit dem Schriftsteller Wladimir Kaminer am 28. Februar in der Stadtbücherei.

Plätze gibt es noch für eine andere hochkarätig besetzte Lesung: Mit der Autorin Simone Buchholz, die aus ihrem Roman „Hotel Cartagena“ liest (19. Juni, 19.30 Uhr, Haus der Bildung).

Brotbacken mit dem Bäckermeister. Und Imkern für Anfänger: Die bunte Welt der Volkshochschule

Imker Heinrich Behrens betreut Bienenvölker, die unter dem Fördergerüst der ehemaligen Zeche Monopol stehen. Erstmals gibt er einen Kurs „Imkern für Anfänger“. © Stefan Milk

Das eigene Bienenvolk

Volkshochschule Kamen-Bönen

Das neue Semester

  • Das neue Programm liegt an öffentlichen Stellen wie Rathaus, Musikschule und Stadtbücherei aus. Es steht zudem als Download bereit unter www.vhs-kamen-boenen.de/service/home.html.
  • Anmeldungen auch direkt im Haus der Bildung, Bergstraße 13, bei Alina Höhn, Tel. (02307) 92420-55 oder E-Mail: alina.hoehn@stadt-kamen.de.
  • Öffnungszeiten der Geschäftsstellen in Kamen und Bönen sind mo., di. und do. von 9 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr, Mi, geschlossen, fr. von 9 bis 12.30 Uhr.

Der Klimawandel hat viele Menschen dazu bewegt, sensibler mit Natur und Ressourcen umzugehen. Honig wird dann zur wertvollen Ressource, wenn man ihn selbst gewinnt. Wie das geht, zeigt der Kamener Imker Heinrich Behrens in dem neuen Kurs „Imkern für Anfänger“, der bereits am Freitag, 28. Februar, beginnt und insgesamt sechs Blöcke in Theorie und Praxis hat.

„Überall im Land entschließen sich Menschen, Bienenkästen auf Balkonen, Terrassen oder Dächern aufzustellen, um eigenen Honig zu ernten oder aus ökologischen Gründen dem Insektensterben entgegen zu wirken“, heißt es im Programm.

Für die sechs Termine werden 53,10 Euro fällig. Wer naturbewusst ist, aber nicht gleich Herbergsvater für zehntausende Bienen werden will, kann sich auch dem Workshop „Nistkästen selber bauen“ (28. März) oder „Insektenhotel selber bauen“ (16. Mai), jeweils mit Kursleiter Wilfried Schwerdtfeger, anschließen.

Brotbacken mit dem Bäckermeister. Und Imkern für Anfänger: Die bunte Welt der Volkshochschule

Manfred Krieger, hier mit Ursula und Jürgen Gumprich aus Kamen, ist der Kultbäcker der Volkshochschule. Er bietet in diesem Semester gleich drei Kurse an. © Marcel Drawe

Kochen und Backen mit Kultcharakter

Nicht Manni, der Libero. Sondern Manni, der Bäckermeister. Kultcharakter haben die Backkurse mit Manfred Krieger, der als Bäckermeister die gesamte Welt bereist und das traditionelle deutsche Backhandwerk in die Backstuben dieser Welt getragen hat, wie es im Programm heißt.

Ab 20. Februar bietet er drei verschiedene Kurse mit hohem Mehlanteil an – das Backen von herzhaften Broten mit Sauerteig, das Backen von Grillgebäck und auch von Dänischem Plunder.

Ebenso mit Kultcharakter ausgestattet sind die Kurse der Italienerin Pia D’Andrea, die sich für ein Werbeplakat der VHS mafiös als Patin mit dem Film-Spruch „Wir machen Ihnen ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können“ ablichten ließ. All das passiert in der neuen Lehrküche, die mit vielen Accessoires im Keller des VHS-Hauses eingerichtet wurde.

Brotbacken mit dem Bäckermeister. Und Imkern für Anfänger: Die bunte Welt der Volkshochschule

Kursleiterin Pia D'Andrea hält den Kochlöffel wie eine Waffe. In der Anmutung des legendären Films "Der Pate" wirbt sie für ihre Kochkurse, die in der neuen Lehrküche stattfinden. © VHS Kamen-Bönen

Jetzt lesen

Zeitzeugen mit spannendem Polit-Programm

Hochkarätig ist einmal mehr das politische Programm, das in der VHS Kamen-Bönen jeher einen Schwerpunkt bildet. Die Vortragsreihe dieses Semesters steht unter dem Leitmotiv „Freiheit und Unfreiheit“.

Zwei Zeitzeugengespräche stehen dabei im Mittelpunkt: Mit Michael Süß, der in der DDR für einige Monate inhaftiert war, weil er das Land verlassen wollte (26. März, 19 Uhr, Haus der Bildung).

Und mit Christian Fritsch und Thomas Frauendienst, die nicht nur über Leid und Unrecht in stationären Behindertenhilfe-Einrichtungen der DDR, sondern auch der Bundesrepublik berichten (14. Mai, 19 Uhr, Haus der Bildung). „Einrichtungen, die eigentlich dazu gedacht waren, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, entwickelten sich zu Leidensgefängnissen“, so die Zeitzeugen.

Der VHS-Leiter wird selbst einen Vortrag halten über den Freiheitsbegriff in den USA unter dem Titel „Land of the free“ (28. Mai, 19 Uhr, Haus der Bildung).

Brotbacken mit dem Bäckermeister. Und Imkern für Anfänger: Die bunte Welt der Volkshochschule

Eine alte Nähmaschine der Marke „Singer“ als dekoratives Element im Kreativraum, der im Gegensatz dazu hochmodern ausgestattet ist. © Stefan Milk

Jetzt lesen

Alte Mühle in Bönen ist stark sanierungsbedürftig

Zahlreiche Veranstaltungen, die zuvor in der Alten Mühle in Bönen durchgeführt wurden, werden in diesem Semester im Übrigen in Heeren-Werve durchgeführt. Das hat nichts mit dem Umzug zur Bergstraße zu tun, sondern damit, dass jetzt der Bönener Standort modernisiert wird.

Die Alte Mühle ist stark sanierungsbedürftig. Wie lange die Bauarbeiten dauern werden, ist deswegen ungewiss. „Je nach Verlauf der Bauarbeiten“, so Thomas Freiberger, „kann es notwendig sein, dass weitere Kurse nach Heeren verlegt werden müssen.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Aussicht auf Fördergeld
Schwimmbad-Neubau für 28 Millionen Euro: Kamen rechnet mit Zuschüssen
Hellweger Anzeiger Finanzen
Sparkasse Unna-Kamen setzt auf die Digitalisierung im Alltag und den Menschen als Berater
Meistgelesen