Blumiges Jubiläum

dz50 Jahre Wochenmarkt

Für sein 50-jähriges Jubiläum auf dem Kamener Wochenmarkt erhielt Blumen-Händler Horst Müller am Freitag den Kamener Ehrenteller. Müller gehört mittlerweile zum Stadtbild.

08.11.2019, 16:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit 50 Jahren gehört Horst Müller bereits irgendwie zum Stadtbild. Zum Bild des Wochenmarkts genauer gesagt. Neben dem Ladengeschäft in der Hagener Innenstadt ist der Kamener Wochenmarkt die einzige Adresse, an der er mit seiner Tochter Michaela regelmäßig frische Blumen verkauft. „Das ist einfach ein sehr freundliches Publikum hier“, begründet er seine Treue. „Man kennt inzwischen viele Leute“ - und ihn kennt man auch. Nicht nur wegen der Pünktlichkeit, mit der er an Markttagen um 8 Uhr in der Kaffee-Runde bei Bernhard Büscher erscheint.

„Das macht es aus!“

Dass und wieviel Spaß ihm der Kontakt mit den Kund(inn)en macht, erschließt sich sehr schnell, wenn man ihn eine Weile beobachtet und den Gesprächen lauscht. „Ich mach Ihnen noch schnell die Stacheln ab“, hat seine Tochter gerade einer Kundin erklärt und dann auf das Anschneiden der Blumen verwiesen. „Das müssen Sie natürlich nicht machen“, mischt Horst Müller sich ein. „Wenn Sie‘s nicht tun, kommen Sie schneller wieder“, lacht er - und die Kundin kann natürlich Spaß vertragen. Deshalb kommen viele auch so immer wieder. Der Umsatz passt also in Kamen. Ebenso wichtig ist ihm jedoch die nette Unterhaltung. „Das macht es aus“, bilanziert er.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wohnen in Kamen

Heimlich erster Spatenstich für die Klimaschutzsiedlung? Der Bagger rollt am Pastoratsfeld

Hellweger Anzeiger Fritz-Haber-Straße

Umstrittener Straßenname: Historischer Sprengstoff in Methler ist entschärft

Meistgelesen