Rathaus Kamen

Besuch im Rathaus Kamen nur noch mit Termin

Besucher des Rathauses müssen wieder einen Termin vereinbaren, wenn sie einen Behördengang erledigen wollen. Bürgermeisterin Elke Kappen erklärt die Maßnahme.
Kamener Rathaus: Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) hat die Ratsmitglieder routinegemäß aufgefordert, gemäß der Ehrenordnung bestimmte private berufliche Angaben offenzulegen. © Stefan Milk

Ab diesen Montag, 29. November, müssen Besucher des Kamener Rathauses im Vorhinein einen Termin vereinbaren. Damit reagiert die Stadtverwaltung auf die schnell steigenden Corona-Infektionszahlen.

„Mit dieser Regelung schaffen wir es, einerseits die Zahl der Zusammenkünfte zu verringern, andererseits aber auch für die Bürgerinnen und Bürger weiter präsent und erreichbar zu sein“, sagt Bürgermeisterin Elke Kappen. „Wir möchten mit dieser Maßnahme die Ansteckungsgefahr der Bürgerinnen und Bürger sowie der städtischen Beschäftigten so weit wie möglich reduzieren.“
Durch die Terminvergabe soll gewährleistet werden, dass sich möglichst wenige Mitarbeiter und Besucher zur gleichen Zeit in den Räumen und Gängen der Stadtverwaltung aufhalten. Weiterhin bestehen bleibt die Maskenpflicht und die Anwendung von Plexiglastrennscheiben zur Minimierung der Ansteckungsgefahr. Desinfektionsmittel befindet sich in den Eingangsbereichen.

Terminvergabe Online

Die Terminvergabe für das Bürgerbüro kann online über die Seite der Stadt erfolgen: www.stadt-kamen.de . Die telefonische Terminvergabe erfolgt unter Tel. (02307) 148 0. Die Fachbereiche der Stadt erreichen Sie unter ihren jeweiligen Mailadressen. Die Liste der Adressen finden sie ebenfalls auf der Seite der Stadt.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.