Kriminalität

Bei Überfall auf Tankstelle mit Messer bedroht: Räuber mit hellblauer Maske erbeutet Geld

Bei einem Überfall auf die SB-Tankstelle an der Koppelstraße zückt der Täter ein Messer. Er stand bereits hinter der Kassentheke, als der Mitarbeiter kam. Die Polizei sucht Täter und Zeugen.
Bei einem Überfall auf die Tankstelle an der Koppelstraße erbeutete ein unbekannter Täter Bares. © Stefan Milk

Als der Mitarbeiter in den Verkaufsraum zurück kommt, steht der Täter bereits hinter der Kassentheke und hat ein Messer mit 20 Zentimeter langer Klinge gezückt. Bei einem Raub auf die SB-Tankstelle an der Koppelstraße erbeutet ein unbekannter Mann das Geld aus der Kasse. Nach der Tat am Dienstagabend sucht die Polizei nicht nur den Täter, sondern auch Zeugen.

Mitarbeiter musste die Geldtasche halten

Und das ist laut Polizeibericht vom Mittwochmorgen passiert: Der 32-jähriger Angestellte hatte den Verkaufsraum gegen 20.30 Uhr kurz verlassen, um die Waschanlage der Tankstelle aufzusuchen. Als er zurückkam, stand der bislang unbekannter Täter mit einem Messer hinter der Kassentheke. Der Täter ging auf den Angestellten zu und forderte ihn mit gezücktem Messer auf, die Kasse zu öffnen und eine Tasche zu halten. In dieser verstaute der Täter das Bargeld, das er aus der Kasse entnahm. Danach flüchtete er zu Fuß über die Straße Bollwerk in Richtung Kamener Innenstadt.

Überfall mit hellblauer Maske

Der Angestellte blieb unverletzt. Die Polizei konkretisierte die Personenbeschreibung später nach Auswertung einer Videoaufzeichnung. Der Täter hat eine schmale Statur, ist ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß, trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißen Streifen an den Ärmeln und mit weißem Aufdruck auf dem Rücken. Zudem trug er eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen an den Beinaußenseiten und braune Schuhe. Vor dem Gesicht hatte er eine hellblaue Atemschutzmaske, zunächst war von einer schwarzen Maske die Rede gewesen. Das Messer hatte eine 20 Zentimeter lange schwarze Klinge und einen grünen Griff.

Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und Angaben zum Raub machen können, werden gebeten, sich an die Wache Kamen unter Tel. 02307-921 3220 zu wenden.

Lesen Sie jetzt