Kamen-Karree

Bei Rot auf Kreuzung am Kamen-Karree gefahren: Kleinkind verletzt

Folgenschwerer Rotlicht-Verstoß auf der Kreuzung vor Ikea: Bei der Kollision von zwei Autos am Kamen-Karree sind drei Menschen verletzt worden, darunter ein Kleinkind.
Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend auf der Kreuzung Unnaer Straße/Kamen-Karree/Schattweg, hier aus Richtung Schattweg zu sehen. © Stefan Milk

Mitten auf der Kreuzung am Kamen-Karree hat es am Sonntagabend gekracht: Der Wagen einer 51-Jährigen aus Bergkamen und eines 29-Jährigen aus Rheine stießen zusammen. Dabei seien die Bergkamenerin sowie zwei 27 und drei Jahre alten Insassen in dem Auto des Rheiners leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Bei dem verletzten Kind handelt es sich laut einer Polizeisprecherin um ein dreijähriges Mädchen, das mit seiner Familie im Auto saß.

Beide Unfallbeteiligten erklärten der Polizei, dass sie auf der Ampelkreuzung bei Grün gefahren seien. Damit ist unklar, wer den Unfall durch einen Rotlicht-Verstoß verursacht hat. Weitere Unfallzeugen gebe es nicht, so die Polizei in ihrer Mitteilung. „Die Kollegen haben die Funktionsfähigkeit der Ampel überprüft“, sagte Polizeisprecherin Vera Howanietz.

Fest steht, dass die Bergkamenerin gegen 20.45 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Unnaer Straße in Richtung Unna unterwegs war und die Kreuzung überqueren wollte. Der 29-Jährige aus Rheine kam ihr als Linksabbieger entgegen. Beide Fahrzeuge seien im Kreuzungsbereich zusammengestoßen, so die Polizei.

Die drei Verletzten wurden zur ambulanten Untersuchung in Krankenhäuser gebracht. An den Autos entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 16.000 Euro.

Lesen Sie jetzt