Begehrter Kamener vielfach auf offener Straße fotografiert: Mit Sido auf Erfolgskurs

dzVoice of Germany

Mit Sido als Coach auf Erfolgskurs: Der Sänger Lucas Rieger startet jetzt in die zweite Runde bei „The Voice of Germany“. Auch Mark Forster bescheinigt ihm: „Du gehörst einfach hierher!“

Kamen

, 09.10.2019, 15:42 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wenn am Donnerstag, 10. Oktober, die letzte Runde der sogenannten „Blind Auditions“ über die Bühne gegangen ist, steht das Feld der Nachwuchskünstler, die bei der Casting-Show „The Voice of Germany“ gewinnen wollen. Darunter ist der Kamener Student Lucas Rieger. Der 19-Jährige qualifizierte sich für eine weitere Runde und gehört jetzt dem Team „Sido“ an. Der markante Rapper ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Künstler.

Begehrter Kamener vielfach auf offener Straße fotografiert: Mit Sido auf Erfolgskurs

Zwei Runden hat Lucas Rieger, der mit seinem ungewöhnlichen 30er-Jahre-Look Akzente setzt, bis zum Halbfinale noch zu überstehen. © Stefan Milk

Von 100 auf 1600: Bei Instagram steigt die Zahl der Follower

Zwei Runden hat Rieger, der mit seinem ungewöhnlichen 30er-Jahre-Look für Akzente setzt, bis zum Halbfinale noch zu überstehen. Jetzt gibt es erst einmal die sogenannten Battles, in denen jeweils zwei Sänger gegeneinander antreten. Die drei Battle-Sendungen werden ab Sonntag auf den Sendern ProSieben und SAT1 übertragen. Wann Rieger zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. Er freut sich aber schon auf die weiteren Shows. „Ich habe bisher sehr viele Reaktionen erhalten“, sagte er am Mittwoch im Gespräch mit der Redaktion. Auf seinem Instagram-Account sei die Zahl der Follower von rund 100 auf etwa 1600 gestiegen. „Ich habe auch schon 20 bis 30 Fotos mit Leuten gemacht, die mich auf der Straße angesprochen haben.“

Jetzt lesen

In Jakob Rauno einen neuen Freund gefunden

Zudem hat er in Jakob Rauno, der es ebenfalls in die nächste Runde geschafft hat, einen neuen Freund gefunden. Der organisierte gleich einen Konzertauftritt, bei dem beide Nachwuchs-Sänger mitwirken werden - am 17. Oktober in Kiel. Dann kann er schon auf seine neuen Erfahrungen bauen, die er im Team „Sido“ gemacht hat. „Sido ist ein cooler Typ, sehr locker, aber auch streng; ein Typ, der jederzeit sein Ding durchzieht“, so Rieger über seinen Voice-Coach. Einschließlich Rieger sind 15 Sängerinnen und Sänger in dem Team. Auf der Website der Casting-Show „www.the-voice-of-germany.de“ sind die Teilnehmer zu sehen, mit denen Rieger von Sido gecoacht wird. Die anderen Trainer sind bekanntlich Mark Forster, Rea Garvey und Alice Merton.

Jetzt lesen

Gepunktet mit „Got My Mojo Working“ von Muddy Waters

Als die erste Folge der „Blind Auditions“ ausgestrahlt wurde, setzte Rieger gleich Maßstäbe. Seine Mundharmonika jaulte auf, dann sang er „Got My Mojo Working“ von Muddy Waters, einer seiner Lieblingsinterpreten neben Sunny Williamson. Sido ging rhythmisch mit, während Mark Forster, ebenso vom Takt geschüttelt, mit den Händen eine Mundharmonika nachmachte. Lucas, der alles gab, war schon fast am Ende, als erst Sido drückte, dann Mark Forster. Sie sagten dann zu ihm. „Du gehörst einfach hierher in die Show!“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kettler Alu-Rad besteht weiter

Das Aus für Kettler ist nicht das Aus fürs Kettler-Rad: Warum die Räder weiter laufen

Hellweger Anzeiger Winterwelt-Auslosung

Borussenhuskies und die Bouletten: Alle Termine, Gegner und Bahnen für 180 Mannschaften

Hellweger Anzeiger Kindergarten für Kamen

Bald steht der Eröffnungstermin: Diese Hürden muss die Waldorf-Initiative noch nehmen

Hellweger Anzeiger Neubau im Kamen-Karree

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße