Bauleiter informiert Anwohner bei Bürgersprechstunden

dzHeeren-Werves „Neue Mitte“

Die Fragen, die sich die Bürgerinnen und Bürger im Zuge einer Großbaustelle stellen, können vielfältig sein. Die Stadtverwaltung bittet Anwohner in Heeren-Werve zum regelmäßigen Austausch.

Kamen

, 29.09.2019, 18:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Immer wieder tauchen im Zuge einer Großbaustelle wie der in Heeren-Werve bei den betroffenen Anwohnern und Anliegern Fragen auf. Wie lange dauern die Arbeiten vor meinem Geschäft? Wo kann ich in der kommenden Woche parken? Was sehen die Planungen in diesem Bereich vor? An jedem Mittwoch in einer geraden Kalenderwoche lädt Bauleiter Sebastian Schmücker daher von 9.30 bis 10.30 Uhr zur Bürgersprechstunde ins Stadtteilbüro in der Mittelstraße 14 ein.

Erste Sprechstunde am Mittwoch

Die erste Sprechstunde findet am Mittwoch, 2. Oktober, statt. Außerhalb der Sprechstundenzeiten ist der Bauleiter für Fragen unter Telefon 02307/148-2612 sowie per Mail unter tiefbau@stadt-kamen.de erreichbar. Ob es beim zweiwöchigen Rhythmus bleibt, hängt von der Resonanz ab: „Wenn sich ein höherer Bedarf abzeichnet, kann der Abstand auch auf eine Woche reduziert werden“, sagt Schmücker.

Im aktuellen Bauabschnitt nimmt die beauftragte Firma den Platz vor Sparkasse und Volksbank auf und gestaltet diesen um. Im Anschluss folgen die „Randbereiche“ des Platzes, die Baustelle wandert zudem in östliche und westliche Richtung. In jeder Phase der Baumaßnahme bleiben die Rettungswege freiund die anliegenden Geschäfte erreichbar.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baustopp Nordstraße

Ausgrabungen an der Villa Möcking: Architekt verrät, was für Neubau genutzt werden kann

Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße

Meistgelesen