Bahnhofstraße ab Montag gesperrt: Sanierung für die Brücke in heißer Phase

dzStraßenverkehr

Die Sanierung der Hochstraße geht in eine heiße Phase. Ab Montag wird deswegen die Bahnhofstraße an der Stelle gesperrt. Das Durchfahren ist bis einschließlich Mittwochabend nicht möglich.

Kamen

, 05.06.2020, 18:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Hochstraßenbrücke, die über die Bahnhofstraße führt, bekommt mehr Halt. Für das sanierungsbedürftige Bauwerk, das seit einigen Wochen stabilisiert wird, beginnt ab Montagmorgen, 8. Juni, eine wichtige Bauphase. Bis Mittwoch, 10. Juni, 16 Uhr sperrt dann dort die Regionalniederlassung Ruhr von Straßen NRW die Bahnhofstraße, die darunter verläuft. In diesem Zeitraum werden unter anderem die Entwässerungsleitungen an der B233-Brücke erneuert und Schäden am Beton beseitigt.

Die Zufahrt vom Kreisverkehr Sesekedamm (aus Nord-Osten kommend) und von der Koppelstraße/Rathaus (aus Süd-Westen kommend) bis zur Brücke bleibt möglich, die Wendemöglichkeiten sind allerdings stark eingeschränkt. „Der Gerberweg kann vom Sesekedamm aus nur über die Poststraße erreicht werden“, teilt Sprecher Lars Eickmeier mit.

Jetzt lesen

Der Landesbetrieb setzt seit Mitte März 2020 die Brücke instand

Der Landesbetrieb setzt seit Mitte März 2020 die Brücke instand, welche die Hochstraße über die Kamener Innenstadt und die Seseke führt. Die Arbeiten, die unter anderem eine Verstärkung der Brücke mit Hilfe einer sogenannten externen Vorspannung umfassen, dauern voraussichtlich noch bis zum Ende des Jahres. Im Rahmen der Bauarbeiten kommt es zu weiteren lokalen Sperrungen, deren Zeitpunkt allerdings noch nicht feststeht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Nachricht von Martin Schulz
Hohe Auszeichnung für Kamener Projekt „Klimaschutz kennt keine Grenzen“
Hellweger Anzeiger Ämterwechsel Rotary-Club
Entenrennen-Macher wechseln Vorstand: „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“
Hellweger Anzeiger Galeria Karstadt Kaufhof
Karstadt-Haus nach Feuer geräumt: Der Aufstieg und Fall eines Warenriesen in der Chronologie
Hellweger Anzeiger Fahrradfahren in Kamen
Für Fahrräder statt für Autos: Parken unterm lichten Glasdach direkt in der Fußgängerzone