Bahnhöfe in Kamen und Methler: Regionalzüge tauschen Linien

Nach Tanklaster-Unfall

Wer in Kamen in den Zug steigt und ins Ruhrgebiet hineinfährt, sollte seine weiteren Reisewege überprüfen. Denn es gibt ab 2. November Änderungen auf den Linien RE 3 und RE 6.

Kamen

, 29.10.2020, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein RRX-Zug hält am Bahnhof Kamen.

Ein RRX-Zug hält am Bahnhof Kamen. © Stefan Milk/Archiv

Die Folgen eines schweren Tanklaster-Unfalls auf der A40 bei Mülheim-Styrum mit beschädigten Eisenbahnbrücken beeinträchtigen weiter den Zugverkehr. Der Verkehrsverbund VRR und die Zugbetreiber Keolis (Eurobahn) und National Express haben sich jetzt darauf verständigt, für Entlastung auf dem betroffenen Streckenabschnitt zu sorgen.

Dazu werden ab Montag, 2. November, die beiden Regionalexpress-Linien RE 6 (RRX) und RE 3 zwischen Dortmund und Düsseldorf/Essen ihre Linienwege tauschen. Im Bahnhof Kamen stoppen sowohl Züge der Linie RE 6 als auch der Linie RE 3, während der Bahnhof Methler nur von Zügen der Linie RE6 angesteuert wird.

  • Rhein-Emscher-Expess: RE-3-Züge verkehren ab Montag kommender Woche dann nur noch zwischen Essen und Hamm, der Abschnitt Duisburg-Düsseldorf entfällt.
  • Rhein-Weser-Express (RE 6): RE-6-Züge (RRX) fahren von Minden über Gelsenkirchen, Oberhausen, Duisburg und Düsseldorf nach Köln/Bonn. Die Fahrzeiten bleiben mit einzelnen möglichen Abweichungen weitestgehend identisch.

Die auf der Linie RE 6 (RRX) eingesetzten Fahrzeuge fassen mehr Passagiere und bedienen deshalb ersatzweise den „hoch ausgelasteten Streckenabschnitt zwischen Düsseldorf und Dortmund mit allen Zwischenhalten des RE 3“, wie es in einer Mitteilung heißt. Alternativ verkehre der RE 3 zwischen Essen Hbf und Hamm Hbf. In den Nachtstunden komme es durch den Linientausch zu einem geänderten Angebot auf den Streckenabschnitten.

Der Tanklaster war am 17. September verunglückt und in Flammen aufgegangen – an einer Stelle, die von insgesamt vier Eisenbahnbrücken sowie von der Brücke einer stillgelegten Zechenbahn überspannt wird. Eine Eisenbahnbrücke ist bereits abgerissen. Zwei weitere Eisenbahnbrücken müssen nach Angaben der Deutschen Bahn noch abgerissen werden.

Weitere Informationen für Pendler

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Auslegung der Corona-Regeln
Gilt vor den Läden in der Kamener Fußgängerzone die Maskenpflicht?
Hellweger Anzeiger Zweitgrößte Grundschule in Kamen
Geschlossene Friedrich-Ebert-Schule: Alle Corona-Testergebnisse sind da
Hellweger Anzeiger Warnung der GSW
„Er stellte den Fuß in meine Tür“: Falscher Ableser ist im Namen der GSW unterwegs