Bahnbrechendes mit Händel und Vivaldi in der Margaretenkirche: Berühmtes Konzert am Sonntag

dzKultur

Ein berühmtes Konzert von Telemann und bahnbrechende Werke von Händel und Vivaldi. Am Sonntag klingt die Margaretenkirche im Sound klassischer Musik.

Kamen

, 09.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein berühmtes Konzert von Telemann und bahnbrechende Werke von Händel und Vivaldi. Am Sonntag, 10. November, klingt die Margaretenkirche ganz im Sound klassischer Musik.

Die Vespermusik des Kammermusikkreises beginnt um 17 Uhr in der malerischen Kirche der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Methler.

Von Telemann steht das berühmte Konzert für Blockflöte, Traversflöte, Streicher und Basso Continuo in e-Moll auf dem Programm.

„In diesem Konzert hat der Komponist die beiden damals gebräuchlichen sehr unterschiedlich klingende Flöten wirkungsvoll und virtuos in Beziehung gesetzt“, beschreibt Pfarrer Jochen Voigt, Mitglied des Ensembles, die herausragende Leistung des Komponisten. Im abschließenden vierten Satz habe er auch polnische Volksmusik motivisch umgesetzt.

Von Vivaldi steht ein Konzert für zwei Traversflöten, Streicher und Basso Continuo auf dem Programm, das sehr melodisch und gefällig klingt. Von Händel wird das „Gloria“ aufgeführt, bei dem Petra Hasse den Sopran-Part übernimmt. „Sehr virtuos“, so Voigt, „wird die Solistin den lateinischen Text in Koloraturen singen und von den Streichern begleitet werden.“

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, am Ausgang wird für die Stiftung Kirchenmusik gesammelt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neue Wassermessanlage

Warnung vor Hochwasser an der Seseke: Neue Anlage im Sesekepark zeigt Wasserstand an

Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Meistgelesen