Bär Balu trifft auf die Musiklegende Sinatra

dzKonzert des Singekreises

Ein bunter Hit-Mix, der die Hüften in Schwung bringt: Der Singekreis Kamen-Heeren überzeugt mit musikalischer Präzision bei seinem Jahreskonzert im Bürgerhaus Heeren.

von Robin Lindemann

Kamen

, 07.10.2018, 13:20 Uhr / Lesedauer: 2 min

Balu der Bär trifft auf die Musiklegende Frank Sinatra. So etwas gibt es nur im bunten Hit-Mix des Singekreises Kamen-Heeren.

Stehtische – geziert mit Sektflaschen und bauschigen Tischdecken – schmücken die Bühne des Heerener Bürgerhauses. Der Anlass: Der Singekreis präsentiert unter dem Motto „Sei unser Gast“ eine bunte musikalische Komposition. Eines steht dabei fest: Selten war ein Menü so gut für die Hüften wie dieses. Der Chor mit Tradition setzt mit seinem Konzert in diesem Jahr auf moderne Klassiker der Pop- und Filmmusik. So steigen sie direkt mit einem schmissigen Disney-Medley ein. Den Einsteig setzt dabei – wie passend – das Lied „Sei hier Gast“ aus „Die Schöne und das Biest“.

Wie üblich glänzt der Chor auch bei dieser Aufführung mit den stimmlichen Qualitäten seiner Sänger. Starke Männerstimmen stehen im Einklang mit der glasklaren Klarheit der Frauen. So erscheinen die Harmonien äußerst rein und voller Druck – der erreicht in dem kleinen Saal auch die Zuhörer.

Viel Liebe zum Detail

Viel Arbeit und Liebe zum Detail stecken in diesem Jahreskonzert des Singekreises. In diesem Jahr hat sich die Gruppe mit zu den Liedern passenden Projektionen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Bei „You Are So Beautiful“ von Joe Cocker zeigen die Sänger zum Beispiel Fotos von schönen Chor-Erlebnissen auf der Leinwand im Hintergrund. So etwas braucht natürlich viel Zeit und Vorbereitung. Das weiß am besten Wilfried Gockel. Er wird von seinen Chor-Mitsängern liebevoll als „Häuptling“ des Chores bezeichnet. Im seriösen Rahmen ist er der Erste Vorsitzende des Chores. „Wir planen unsere Konzerte immer eineinhalb Jahre im Voraus. So haben wir genug Zeit, um alles auf die Beine zu stellen. Alles können wir dann meistens aber doch nicht verwirklichen. Das machen wir dann einfach beim nächsten Konzert“, erklärt Gockel das Vorgehen. So laufen auch die Vorbereitungen für das große Jubiläumskonzert im Mai zum 40-jährigen Bestehen des Singekreises bereits auf Hochtouren.

In diesem Jahr setzt der Singekreis als weitere Neuerung auf Halb-Playbacks zur Begleitung der Songs. Die wirkten allerdings sehr statisch und konnten nicht das überbringen, was zum Beispiel eine Ballade einem Live-Begleiter abverlangt. Es geht eben nichts über lebendige Finger, die gekonnt über die Tasten oder Saiten gleiten. Doch diesen Wermutstropfen kaschiert der Singekreis mit der herausragenden gesanglichen Leistung allemal.

Und so kann man letztendlich die von den Sängern in einem ihrer Lieder verbreitete Botschaft bedingungslos an die Gruppe zurückgeben: „Thank You For The Music“.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Parteikasse missbraucht
Ex-Vizebürgermeisterin parkte mutmaßliches Schwarzgeld auf Konto der Grünen
Hellweger Anzeiger Handwerk in Kamen
Meisterpflicht für Fliesenleger kommt: Die Qualität könnte steigen und der Preis auch