Einfach mitnehmen: Ein Tauschregal in der VHS soll für Klimaschutz sensibilisieren

dzKlimaschutz

Die VHS in Kamen wird zum Ausstellungsort. Ab Februar stellt die Verbraucherzentrale dort Stationen zum Thema Nachhaltigkeit aus. Eine Station lädt zum Mitmachen ein.

Heeren-Werve

, 28.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Oft stehen in Ausstellungen viele Glasvitrinen und Infotafeln hängen an den Wänden. Die Besucher wandern die Gänge entlang und nehmen viele Eindrücke und Wissen mit nach Hause. In der Ausstellung, die bald in der Volkshochschule in Heeren-Weve aufgebaut wird, ist das anders.

Die Besucher nehmen konkrete Tipps mit, die sie im Alltag umsetzen können. Und vielleicht nimmt der eine oder andere auch einen Bestandteil der Ausstellung mit. Denn das, was ab dem 19. Februar im Haus der Bildung in Heeren-Werve zu sehen ist, ist eine „Mitmach-Ausstellung“, wie Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale Kamen erklärt.

Jetzt lesen

Die Ausstellung heißt „Einfach machen!“ und läuft bis 6. März. Sie befasst sich mit nachhaltigem Konsum. Insgesamt gebe es laut Eickelpasch sieben Themen, die die Ausstellung abdeckt. Unter anderem geht es um umweltfreundliche Büros, auf den Verzicht von Einwegware, wie To-Go-Becher, nachhaltige Textilien und Essen für den Klimaschutz.

Ein Tauschregal, das jeder Ausstellungsbesucher bestücken darf

Zu sehen sind die einzelnen Stationen während der Öffnungszeiten des neuen Volkshochschul-Standortes Kamen-Bönen an der Bergstraße. Doch es gibt nicht nur einiges zu sehen. Laut Eickelpasch enthält sie auch ein Tauschregal. Das Regal lebt und sieht jedes Mal anderes aus, Besucher können sich etwas mitnehmen und eigene Sachen hineinlegen“, erklärt Eickelpasch.

Einfach mitnehmen: Ein Tauschregal in der VHS soll für Klimaschutz sensibilisieren

Die Interaktiv-Ausstellung "Einfach machen!" der Verbraucherzentrale NRW kommt im Februar nach Kamen. © privat

Außerdem gebe es Spiele und Quizfragen. „Die Besucher sollen nicht nur gucken, sondern werden eingebunden“, sagt Eickelpasch.

Eickelpasch bietet darüber hinaus auch Führungen an, die über die Verbraucherzentrale gebucht werden können. Eine Führung an der jeder teilnehmen kann, bietet Eickelpasch am 26. Februar an. Sie richtet sich an die Mitglieder des Aktionsbündnis gegen Plastik, aber auch an alle Interessierten. Eickelpasch startet um 17.30 Uhr mit der Tour. „Wir setzen uns danach noch auf ein Getränk zusammen. Alle sind eingeladen, einfach dazuzukommen. Ohne Anmeldung“, so Eickelpasch.

Jetzt lesen

Kamener Aktionsbündnis gegen Plastik wächst weiter an

Das Aktionsbündnis gegen Plastik hat bereits 80 Mitglieder. Wer mitmachen möchte, muss sich nicht an jeder Aktion beteiligen. Mitglieder bekommen einmal pro Monat einen Newsletter mit Informationen und Aktionen. Je mehr sich beteiligen, desto mehr kann das Bündnis erreichen. Mehr Infos zu dem Bündnis hat Umweltberaterin und Initiatorin Jutta Eickelpasch. Sie ist unter 02307 4380105 zu erreichen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Polizei ermittelt
Blutlache hinter einem Parkhaus in Kamen – kein Verbrechen, sondern ein Unfall
Hellweger Anzeiger Karneval in Methler
Mit vielen Bildern: Prunksitzung in Methler weckt Erinnerung an David Hasselhoff
Hellweger Anzeiger Karneval in Kamen
Mit vielen Bildern: Beim großen Kinderkarnevalszug fliegen 400 Kilo Kamelle
Meistgelesen