Auf Irrfahrt mit dem Rollator: So fährt man richtig

dzRollatortag in Kamen

Rollatorfahren ist nicht einfach. Die richtige Körperhaltung ist wichtig, das Bremsen will gelernt sein und auch, wie man bergauf fährt. Geübt werden kann beim Rollatortag am Montag.

Kamen

, 27.08.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Oft werden die Senioren nicht richtig eingewiesen, wenn sie ihren neuen Rollator benutzen. Durch die falsch eingestellte Griffhöhe steht der Körper ungünstig zum Gerät. Und statt den Rollator gebeugt vor sich her zu scheiben, muss man sich aufrecht hineinstellen.

Wie das geht, erfahren Senioren und all jene, die mit Senioren zu tun haben, beim vierten Rollatortag des Stadtseniorenrings Kamen am Montag, 2. September. Von 11 bis 14 Uhr dreht sich auf dem Rathausplatz alles um die richtige Nutzung der Gehhilfe. Denn das Gehen mit dem Rollator will geübt sein.

Auf Irrfahrt mit dem Rollator: So fährt man richtig

Beim Rollatortag kann das Fahren geübt werden. Die Experten haben hilfreiche Tipps, wie die Gehhilfe besser genutzt werden kann. © Stefan Milk

Auch das Bremsen muss geübt werden

Geübt werden muss auch die Nutzung der Bremsen. Um einen Bordstein zu überwinden, müssen die Bremsen angezogen werden, damit der Rollator nach hinten kippen kann. Wenn die beiden Vorderräder dann in der Luft schweben, kann man das Gerät bequem über die Bordsteinkante schieben.

Nicht nur diese Übung können die Senioren am Montag ausprobieren, sondern auch, wie sie bergauf und bergab gehen können, ohne den sicheren Stand zu verlieren.

Mit dem Rollator richtig in den Bus einsteigen

Teilnahme kostenlos

Der vierte Rollatortag

  • Der stellvertretende Bürgermeister Manfred Wiedemann wird die Veranstaltung am Montag, 2. September, um 11 Uhr eröffnen.
  • Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in das Foyer der Stadthalle verlegt.
  • Die Teilnahme am Rollatortag ist kostenlos.
  • Weitere Informationen zum Rollatortag in Kamen erteilt der Seniorenbeauftragte der Stadt Kamen, Markus Fallenberg, unter der Rufnummer (02307) 1481403.

„Interessenten erhalten zudem Informationen und Anleitungen zum richtigen Ein- und Aussteigen und Busfahren mit einem Rollator“, kündigt Stadtsprecher Rüdiger Büscher an - die VKU stellt dazu einen Bus zur Verfügung. Weiterhin informiert die Kreisverkehrswacht Unna zum sicheren Fahrverhalten. Möglichkeiten zum praktischen Testen bietet eine Rollatorübungsstrecke.

Die Rollatoren werden zudem kostenlos mit Reflektoren ausgerüstet. Vertreter vom Verein ProSicherheit gegen Tipps zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr mit dem Rollator, zur Nutzung und Handhabung in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie zu Themen der eigenen Sicherheit, beispielsweise wie man die Handtasche am Rollator mitführt. Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna informieren über Themen der Kriminalprävention.

Kraft, Koordination und Ausdauer mit dem Rollator

Das Sanitätshaus Tingelhoff ist ebenfalls vor Ort und überprüft alle Rollatoren auf ihre Funktion und Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Außerdem können Rollatorfahrer verschiedene Indoor- und Outdoormodelle ausprobieren.

Die Rollator-Fit-Trainerin Astrid Kemler zeigt außerdem Übungen für Beweglichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer mit dem Rollator. Der Stadtseniorenring versorgt alle Besucherinnen und Besucher des Rollatortages zudem mit leckeren Suppen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Parteikasse missbraucht
Ex-Vizebürgermeisterin parkte mutmaßliches Schwarzgeld auf Konto der Grünen
Meistgelesen