Auf der Pflaumenkirmes dreht sich ein über 100 Jahre altes Riesenrad

dzRummel in Methler

Der Autoscooter ist technisch auf dem neuesten Stand, das Riesenrad über 100 Jahre alt - die Pflaumenkirmes in Methler wagt den Spagat zwischen Tradition und Fortschritt, sehr zur Freude der Besucher.

von Niklas Mallitzky

Kamen

, 14.09.2019, 10:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Reihen von bunten Lichtern leuchten im Takt geschaltet immer wieder auf, aus den leistungsstarken Boxen wummern die Bässe der aktuellen Hits. Die Autoscooter-Anlage ist auf dem neuesten Stand der Technik und besonders bei den jungen Besuchern ein echter Renner. Die 24 Wagen, mit denen die Besucher sich gegenseitig jagen können, sind noch ganz neu.

Auf der Pflaumenkirmes dreht sich ein über 100 Jahre altes Riesenrad

Auf der Pflaumenkirmes gibt es Angebote für alle Altersklassen. © Stefan Milk


Die Schausteller-Kinder gehen in die Jahnschule

Im Führerhäuschen der Anlage sitzt Larissa Burghard. Für sie sei die Arbeit längst Routine, verrät sie: „Ich bin in einer Schaustellerfamilie groß geworden und kenne es nicht anders.“ Das Fahrgeschäft habe ihr Mann Walter vom Vater übernommen, Walter Senior. Auch die Kinder der 37-Jährigen helfen mit, sogar der Jüngste, ebenfalls ein Walter und acht Jahre alt. Natürlich nur, wenn keine Schule ist. Der Achtjährige besucht während der Kirmes, die noch bis einschließlich Montag dauert, die Jahnschule in Methler. Den Lehrplan gibt die Schule im Heimatort vor, im Falle der Burghards in Bielefeld. In den fremden Städten kümmert sich ein Bereichslehrer um die Kinder, der darauf achtet, dass die Vorgaben des heimischen Lehrplans eingehalten werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Pflaumenkirmes in Methler

14.09.2019
/
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler Eröffnung Pflaumenkirmes Methler
Wolfgang Merkel bringt ein frisches Blech mit Pflaumenkuchen© Stefan Milk Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler
Manfred Chytralla und Annegret Nowak ( Schützenverein Methler) gießen Sekt ein© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk
Eröffnung Pflaumenkirmes Methler© Stefan Milk

Das Riesenrad stammt aus dem Jahr 1918

Wummernde Bässe und eine Beleuchtung im Farbenrausch suchen Besucher bei Jörg Lotte-Feldmann vergeblich. „Feldmanns Riesenrad“ heißt sein Fahrgeschäft und befördert die Besucher in luftige Höhen. Dreizehn Meter hoch ist der Aufbau, der mittlerweile über 100 Jahre hinter sich hat. „Unser Karussell von 1918 ist denkmalgeschützt“, sagt Feldmann stolz. Sohn Alexander sitzt im Tickethäuschen, er wird den Betrieb irgendwann in der vierten Generation übernehmen.

Auf der Pflaumenkirmes dreht sich ein über 100 Jahre altes Riesenrad

Kinder lieben den Rummel in Methler. © Stefan Milk


Der Riesenrad-Motor braucht nicht viel Strom

Der Anstrich, die Lämpchen - alles wirkt, als stamme es aus einer anderen Zeit. Und noch viel besser: Das traditionelle Riesenrad ist ein echter Stromsparer. Der Schleifringmotor wird über einen sogenannten Salzwasser-Anlasser reguliert. Ein Metallzinken, befestigt an einer Klappe und mit Kabeln verbunden, hängt in einem Salzwasserbecken. Je tiefer der Zinken eintaucht, desto höher steigt die Spannung, und das Karussell wird schneller.

Dosenwurf und Fußball

Während am Stand von Hermann Petter kleine Dosen per Ballwurf zu Fall gebracht werden müssen, nehmen die Besucher bei Ricardo Feldmann mit einem Fußball Maß. Nur wer das nötige Ballgefühl im Fuß hat, hat eine Chance. Doch auch wenn die Pyramide stehen bleibt, einen kleinen Preis bekommt hier jeder.

Auch die Tochter des 30-Jährigen geht in Methler zur Schule und hat einen Bereichslehrer. „Das ist wirklich praktisch, weil sie so auf dem Laufenden bleibt“, meint Feldmann. „Als ich jung war, gab es das noch nicht.“ So hatte er oft mit dem Unterrichtsstoff zu kämpfen, war den anderen Kindern entweder schon voraus oder hinkte hinterher. Einen Schulabschluss hat er trotzdem erworben. „Aber dafür musste ich ganz schön kämpfen.“

Den Besuchern gefällt es

Herzhaftes Langos gibt es auf der Pflaumenkirmes genauso wie süße und würzige Crêpes. Letzteres verkauft hier Joyce Burghard, die 18-jährige Tochter von Autoscooterbetreiberin Larissa und Cousine von Ricardo. Vincent (13), Rebecca (12) und Julian (13) haben alle Hände voll mit Leckereien, genug für einen Tag auf der Kirmes. Der Mix aus traditionellen Fahrgeschäften und modernen Anlagen hat es ihnen angetan: „Das ist nicht so eintönig und das Riesenrad ist schon echt was Besonderes.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Deutsche Bahn

Seil statt Schranke: Am Bahnübergang an der Südkamener Straße hakt‘s nicht zum ersten Mal

Hellweger Anzeiger Interessentenliste wächst

Im Rathaus klingelt das Telefon Sturm: So wird das neue Baugebiet vermarktet

Hellweger Anzeiger 15 Jahre Zittern und Bangen

Nach dem Aus für Kettler: Die schmerzhafte Chronik des Niedergangs

Hellweger Anzeiger Autobahn: Feuerwehr rückt aus

Tanklastzug mit Benzin rollt ohne Fahrer: Gefahrgut-Einsatz auf der A2

Meistgelesen