Der Schüler des Gymnasiums Kamen, der Amokgedanken geäußert hatte, wurde bereits aus der Psychiatrie entlassen. © Milk
Schulen in Kamen

Amokverdacht am Gymnasium Kamen: Schüler aus Psychiatrie entlassen

Ein Schüler am Gymnasium Kamen hegte „Amokgedanken“. Was das genau bedeutet und ob der Fall vergleichbar mit dem Amokalarm in Essen ist, das erklärt die Staatsanwaltschaft Dortmund.

Zwei evakuierte Schulen, Bomben in der Wohnung und ein großer Polizeieinsatz in Essen: Dort konnte ein Anschlag offenbar gerade noch rechtzeitig verhindert werden. Kurz zuvor wurde bekannt, dass es am Kamener Gymnasium einen Schüler gibt, der „Amokgedanken“ gehegt hat.

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1991. Vom Land in den Ruhrpott, an der TU Dortmund studiert, wohnt jetzt in Bochum. Hat zwei Katzen, liest lieber auf Papier als am Bildschirm. Zu 85 Prozent Vegetarierin, zu 100 Prozent schuhsüchtig.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.