Altbundespräsident Joachim Gauck nimmt Einladung nach Kamen an

Evangelischer Kirchenkreis Unna

Pfarrer, Autor – und früherer Bundespräsident: Joachim Gauck wird im Frühjahr in Kamen erwartet. Dort soll er eine bekannte Vortragsreihe fortsetzen – die Kamener Kanzel. Eintrittskarten gibt es zunächst noch nicht.

Kamen, Unna

, 11.12.2019, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Altbundespräsident Joachim Gauck nimmt Einladung nach Kamen an

Altbundespräsident Joachim Gauck. © dpa

Altbundespräsident Joachim Gauck hat für einen Auftritt in Kamen zugesagt. Das frühere Staatsoberhaupt spricht am 25. März in der Reihe „Kamener Kanzel“ in der Pauluskirche. Der 79-Jährige will aus seinem neuen Buch „Toleranz – einfach schwer“ erzählen und vorlesen. Das teilte der Evangelische Kirchenkreis Unna am Mittwoch mit. Der Kartenvorverkauf wird am 8. Januar beginnen.

Chef der Stasi-Unterlagenbehörde

Gauck war von 2012 bis 2017 der elfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Als evangelischer Pfarrer war der gebürtige Rostocker Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstands gegen die SED-Diktatur in der DDR. Nach der friedlichen Revolution wurde Gauck 1990 als Abgeordneter von „Bündnis 90“ in die Volkskammer gewählt. Nach der Wiedervereinigung wurde er Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen – und war zehn Jahre an einer Schaltstelle zur Aufklärung der Verbrechen des DDR-Inlandsgeheimdiensts tätig.

Jetzt lesen

30 Jahre Wiedervereinigung

Gaucks Besuch in Kamen am 25. März (19 Uhr) fällt ins 30. Jahr nach der Wiedervereinigung, und er will laut Ankündigung die „friedliche Revolution und den Fortbestand einer toleranten Gesellschaft“ thematisieren. Toleranz, schreibt Gauck in seinem neuen Buch, sei nicht Gleichgültigkeit und nicht Versöhnertum. Toleranz lehre vielmehr zu dulden, auszuhalten, zu respektieren, was wir nicht oder nicht vollständig gutheißen. Dazu, so Gauck, sei es aber nötig, sich seiner eigenen Identität sicher zu sein.

Vorverkauf ab 8. Januar

Der Vorverkauf beginnt am 8. Januar 2020 im evangelischen Gemeindehaus, Schwesterngang, in Kamen sowie im Haus der Kirche, Mozartstraße, in Unna. Die Karten kosten zehn Euro, ermäßigt sechs Euro.

In der Reihe „Kamener Kanzel“ ist Gauck der neunte Gast seit dem Start der jährlichen Kanzelvorträge. Frühere Gäste waren unter anderem Samuel Koch („Wetten, dass“) und die Journalistin Christine Westermann.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaft
Kamener Jugendliche diskutieren bei internationaler Skype-Konferenz über Umweltschutz
Hellweger Anzeiger Bilanz der Stadtbibliothek
Egal ob digital oder auf Papier – die Bücherei weckt bei der Jugend die Lust am Lesen
Hellweger Anzeiger Jubiläum
Mit der Trittleiter auf das stämmige Pferd Hektor. Ereignisse aus 200 Jahren Schützenverein
Hellweger Anzeiger Gesundheit
Windpocken-Alarm in der Südschule: Kinder ohne Impfschutz müssen zu Hause bleiben