Freibäder: Nachmittage in Kamen und Bergkamen sind schon ausgebucht

dzHitze-Wochenende

Die Hitzewelle sorgt für einen Ansturm auf die Freibäder in Kamen und Bergkamen. Coronabedingt muss die Zahl der Gäste begrenzt werden. Die Nachmittage sind fürs Wochenende ausgebucht.

Kamen, Bergkamen

, 07.08.2020, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Corona-Zeiten müssen Freibad-Gäste vorab einen Termin buchen, damit nicht zu viele Gäste gleichzeitig im Bad sind und die Abstandsregeln eingehalten werden können. Davon machen in diesen heißen Tagen offenbar deutlich mehr Menschen Gebrauch als sonst.

Frühaufsteher finden noch freie Plätze, später wird es eng

Für das Freibad in Kamen konnten schon am Freitagmorgen keine Termine mehr für die Nachmittage (14 bis 19 Uhr) am Wochenende gebucht werden. Am Freitagnachmittag war auch im Wellenbad in Weddinghofen nichts mehr frei.

Frühaufsteher hatten hingegen noch Glück: Sowohl in Kamen (8 bis 13 Uhr) als auch im Wellenbad (10 bis 14 Uhr) war zumindest an den Vormittagen aktuell noch Platz auf der Liegewiese (Stand: Freitag, 7. August, 15 Uhr).

Sogar in der Sauna sind manche Zeitfenster ausgebucht

Eine Alternative bietet für manch einen Erholungssuchenden auch die Sauna in Bönen, auch wenn man meinen könnte, dass sie bei Temperaturen über 30 Grad nicht so nachgefragt wäre. Die Sauna ist für Samstag bis 15 Uhr tatsächlich ausgebucht. Andere Zeitfenster in den nächsten Tagen sind indes noch frei, auch beim Hallenbad in Bönen.

Jetzt lesen

Wer mit dem Gedanken spielt, in der nächsten Woche ins Freibad zu gehen, tut sicher gut daran, frühzeitig zu buchen. Denn die Hitzewelle soll anhalten. Das Buchungsportal ist erreichbar unter www.gsw-freizeit.de/ticket-reservierung.

Jetzt lesen

Wie GSW-Sprecher Timm Jonas unserer Redaktion sagte, dürfen coronabedingt zurzeit maximal 750 Gäste pro Zeitfenster ins Freibad. Ohne die Beschränkungen könnten es über den Tag verteilt ein paar Tausend mehr sein.

Neben dem nötigen Abstand müssen in machen Bereichen der Bäder auch Mund-Nasen-Schutzmasken getragen werden. Probleme mit der Einhaltung dieser Regeln habe es bisher keine gegeben, so Jonas.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Unglück am Bahnhof Kamen
Flasche flog aus Partyzug und traf Kind am Bahnhof Kamen: Werfer bald vor Gericht
Hellweger Anzeiger Wohnen in Kamen
Klimaschutzsiedlung in Methler: Erste Arbeiten im neuen Baugebiet ab kommender Woche
Hellweger Anzeiger Corona-Pandemie
Drei Corona-Fälle an Gesamtschule und Gymnasium in Bergkamen – 13 neue Fälle im Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Nahverkehr
Keine Züge auf der Bahnstrecke Dortmund-Hamm: Es gibt noch eine zweite Vollsperrung
Meistgelesen