Alarm am Hellmig-Krankenhaus in Kamen: Feuerwehr befürchtete brisanten Einsatz

dzDefekter Brandmelder

Im zweiten Obergeschoss des Hellmig-Krankenhauses schrillte Mittwochabend ein Brandmelder. Die Löschzüge 1 und 2 der Kamener Feuerwehr rückten sogleich aus und fürchteten Schlimmeres.

Kamen

, 11.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Zwei Löschzüge der Kamener Feuerwehr eilen am Mittwochabend zum Hellmig-Krankenhaus in Kamen. Wenn es einen Feueralarm im Krankenhaus gibt, dann gehen die Männer erst einmal von einem brisanten Fall aus, erklärt Armin Gartmann, Löschzugführer der Feuerwehr Mitte. Gemeinsam mit dem Methleraner Löschzug waren seine Leute am Mittwochabend gegen 18.50 Uhr vor Ort. Doch es stellte sich schnell heraus, dass die Sorge der Männer unbegründet war: Ein defekter Brandmelder im zweiten Obergeschoss löste den Alarm aus. Er habe abgenommen und ausgetauscht werden müssen, sagt Gartmann. Nach nur 20 Minuten konnten die Löschzüge abrücken.

Jetzt lesen

Feuerwehr und Technik-Team stehen bereit, wenn es im Hellmig-Krankenhaus brennt

Wenn es am Hellmig-Krankenhaus Probleme gibt – egal ob ein technischer Defekt oder tatsächlich ein Feuer, ist nicht nur die Feuerwehr in Alarmbereitschaft. Auch das Technik-Team des Krankenhauses steht ununterbrochen bereit. Sie wissen, was beispielsweise im Falle eines Stromausfalles zu tun ist. Im Notfall kommunizieren Techniker und Feuerwehr. Das dürfte sich am Mittwoch auf ein paar Worte beschränkt haben. Der Betrieb des Krankenhauses wurde nicht beeinträchtigt.

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger An Körne, Mühlbach und Seseke

Der „geklaute“ Riesen-Bärenklau: Gefährliche Pflanzen beseitigt