Adieu Winterwelt: Die letzten Tage im Überblick

dzKonzert, Eislaufen, Biathlon

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und auch die letzten Tage der Kamener Winterwelt stehen bevor. Auf diese Aktionen können sich die Besucher noch freuen.

28.12.2018, 18:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Noch bis Samstag, 5. Januar, stehen Alm, Forum, Eisbahn und Buden noch auf dem Alten Markt in Kamen.

Die Winterweltbühne wird bereits an diesem Samstag, 29. Dezember, ihren letzten Auftritt erleben. Die Lokalmatadore von Captain Horst werden dort ab 19 Uhr für kochende Stimmung bei eisigen Temperaturen sorgen. Die Kamener Gruppe gibt es bereits seit über einem Jahrzehnt und steht für vielseitige Klänge – mal Punk, mal Hardrock, mal Pop – mit deutschsprachigen Texten. Die Band besteht aus den Mitgliedern Tobias Leidecker (Piano/Keyboard/Gesang), Fabian Fluhme (Gitarre), Torsten Fluhme (Sänger/Gitarrist), Bastian Diekhans (Bass) und Ingo Klein (Schlagzeug), blickt bereits auf 40 Eigenkompositionen zurück und wirbt damit, dem Publikum „keine virtuosen Spielerein, sondern nur lupenreinen Indie-Pop-Punk’n’Roll“ anzubieten.

Auch wenn Captain Horst das letzte Konzert auf der Winterweltbühne bereits am Samstag bestreitet, kann man auf der Eisbahn noch bis zum 5. Januar die Kufen klirren lassen. Während die Bahn am Wochenende wie gewohnt von 10 bis 19.30 Uhr geöffnet ist, können sich Eisportfreunde auch am Montag, 31. Dezember, von 10 bis 14 Uhr austoben, bevor es dann zur Silvesterfeier der eigenen Wahl geht. Wen der Neujahrskater verschont hat, der kann sich auch am Dienstag, 1. Januar, von 14 bis 18 Uhr auf die Eisfläche begeben – wobei die rettenden Hilfspinguine als Eislaufstütze ausschließlich für Kinder gedacht sind. Von Mittwoch, 2. Januar, bis Freitag, 4. Januar, können sich Eislauffreunde wie gewohnt von 10 bis 19.30 Uhr profilieren. Am letzten Tag, Samstag, 5. Januar, ist dann um 15 Uhr das Abtaulaufen, bevor die Eisfläche endgültig schmelzen wird. Passend dazu wird ebenso am letzten Winterwelttag die Abtauparty gefeiert, die um 18 Uhr im Warsteiner-Forum beginnt.

Biathlon-Laser-Schießen

Eine besondere Aktion können Besucher schließlich noch am Donnerstag, 3. Januar, 15 bis 17 Uhr, und Freitag, 4. Januar, 11 bis 13 Uhr, erleben. Dann rufen die Sportschützen Heeren-Werve auf der Winterwelt zum Biathlon-Laser-Schießen auf. An beiden Tagen können sich Familienteams bestehend aus zwei Erwachsenen und einem Kind im Alter von acht bis zwölf Jahren bewähren. Bei der Zusammensetzung der Familienteams gibt es keine besonderen Vorgaben – Oma, Opa, Tante oder Onkel können also genausogut mit den Kindern antreten. Eine kurze Einweisung vor dem Antritt ist gewährleistet. Geschossen wird im Sitzen, jedes Familienmitglied muss alle fünf Ziele auf der Scheibe treffen. Die Zeit, die die Teams dafür benötigen, wird gemessen und die beste Gruppe erhält bei einer kleinen Siegerehrung am Ende des Wettkampftages einen Pokal.

An den Tagen haben Interessierte auch die Möglichkeit, das Blasrohrschießen näher kennenzulernen, das die Sportschützen ebenfalls anbieten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Methler und Heeren-Werve locken am Wochenende
Zwei Weihnachtsmärkte in ganz besonderer Atmosphäre
Hellweger Anzeiger Hunderttausende Euro veruntreut
Verteidiger fordert Bewährungsstrafe für Kamener Ex-Vizebürgermeisterin
Meistgelesen