Abgesägter Zigarettenautomat bleibt in Kamen auf Bollerwagen zurück

dzFahndung

Eine nächtliche Bollerwagentour der besonderen Art hat in Kamen ein plötzliches Ende genommen. Ein Dieb flüchtete und ließ einen schon abgesägten Zigarettenautomaten zurück.

Kamen

, 23.06.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass Einbrecher und Diebe es auch auf Zigaretten abgesehen haben, ist nichts Neues. Die Glimmstengel sind begehrtes Diebesgut, das sich offenbar auch leicht verkaufen lässt. Dass Diebe einen ganzen Zigrettenautomaten absägen, ist allerdings ungewöhnlich – und jetzt in Kamen passiert.

Es muss eine ungewöhnliche Szenerie gewesen sein am Ostring. In Höhe des Gartenwegs war am frühen Dienstagmorgen eine Person dabei, einen Zigarettenautomaten abzusägen. Das Ganze muss länger gedauert haben, schließlich war der Automat mit einem Metallpfosten in der Erde verankert.

Das Problem für den Dieb war aber auch, dass das Ganze nicht geräuschlos vonstatten ging. Einer Zeugin fielen gegen 3.45 Uhr Sägegeräusche auf. Als sie der Ursache auf den Grund ging, sah sie eine Person über die Straße Goldbach fliehen. Offenbar hatte der Täter bemerkt, dass er aufgeflogen war.

Den Zigarettenautomaten hatte er bereits abgesägt und auf einem Bollerwagen abgelegt. Zum Abtransport des sperrigen Diebesgutes kam es dann dank der aufmerksamen Zeugin nicht mehr.

Die Person soll etwa 1,70 Meter groß und schlank gewesen sein. Sie hatte kurze Haare und trug dunkle Kleidung, unter anderem einen Kapuzenpullover.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Kamen unter Tel. (02307) 921-3220 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger AWO-Arbeitskreis
Spendebereitschaft in Kamen bleibt hoch: Hilfsgüter sind gut in Rumänien angekommen
Hellweger Anzeiger Theater, Konzerte, Kultur
Jetzt kommt Bernd Stelter: Wer kriegt die Karten? Und wie sicher ist es für Besucher?
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Teilweise steinzeitlich“: Welche Lehren der Kreis Unna aus der Corona-Pandemie zieht