Abenteuer bei Windstärke sechs: Mit dem Plattboot unterwegs

dzPfarrei auf zu neuen Ufern

Abenteuer bei Windstärke sechs. Während die Katholische Jugend auf dem Plattboot unterwegs ist, bricht auch die Gemeinde Herz-Jesu zu neuen Ufern auf: Sie ist Bestandteil der neuen Pfarrei.

Kamen

, 22.08.2019, 11:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

22 Jugendliche der neuen katholischen Pfarrei St. Barbara Bönen und Heeren waren jetzt fast eine Woche lang mit dem Plattboot auf einem Segeltörn unterwegs.

Vom Ijsselmeer aufs Wattenmeer und zu den Inseln Terschelling und Vlieland erlebten sie bei Windstärke fünf bis sechs und reichlich Sonnenschein eine Super-Segelwoche. Unter der Leitung von Gemeindereferentin Martina Dinslage und bestens bekocht von „Küchenfee“ Ulla Brocke, war es nach zehn Jahren das letzte Mal, dass diese Ferienfreizeit angeboten wurde.

Denn es hat viele Veränderungen im Gemeindeverbund gegeben: Die neue Pfarrgemeinde St. Barbara Bönen und Heeren, die zum 1. Januar dieses Jahres gegründet wurde, ist entstanden aus dem ehemaligen Pfarrgemeinden St. Bonifatius Altenbögge, Christ-König Bönen sowie Herz-Jesu Heeren-Werve und vereint über 6.000 Katholiken. Nicht nur die Jugendarbeit bildet einen Schwerpunkt: „Das Gemeindeleben ist durch eine Vielzahl aktiver kirchlicher Gruppen und Verbände geprägt“, heißt es auf der Website.

Die drei Kindertageseinrichtungen, Seniorenarbeit, karitative Projekte wie „Hilfe für Kinder in Chatterhat Indien e.V.“, der Kleiderladen „CARiert“ und diverse Pfarrfeste sind Ausdruck des christlichen Lebens in dem jetzt größer gefassten Pfarrverbund.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baudenkmal darf nicht wackeln

Heikler Kanalbau an Kirche: Mini-Tunnelbohrmaschine schafft die ersten Meter

Hellweger Anzeiger Breitbandausbau

Wahrscheinlich kommen als erstes Grundschulen in den Genuss des schnellen Netzes