2000 Glühweintassen mit Kamener Motiven sollen Verkaufsschlager werden

Benefizaktion zur Kamener Winterwelt

Beim Aufräumen hinter den Kulissen der „Kamener Winterwelt“ sind 2000 Glühwein-Tassen mit aufgedruckter Kamen-Skyline übrig geblieben. Das ist ein Glücksfall, findet Bernhard Büscher.

Kamen

01.11.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
2000 Glühweintassen mit Kamener Motiven sollen Verkaufsschlager werden

Die Winterwelt-Tassen sind für einen guten Zweck zu haben. © Marcel Drawe

Büscher ist der sportliche Leiter der Eisbahn auf dem alternativen Kamener Weihnachtsmarkt, der Ende November auf dem Marktplatz eröffnet wird. Der Moderator der alljährlichen Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen traf kürzlich den ehemaligen Winterwelt-Wirt Atef Hosni und erfuhr dabei, dass Hosni noch 2000 ausrangierte Winterwelt-Trinkgefäße besitzt, für die er keine Verwendung mehr hat.

Das dunkelblaue Porzellan mit aufgedruckter Häuser-Silhouette des Kamener Marktplatzes ist viel zu schade, um es wegzuwerfen – das finden sowohl Hosni als auch Büscher. Der eine sieht die Möglichkeit, wieder mehr Platz im Geschirrschrank zu gewinnen, der andere die Chance, aus den Tassen einen Verkaufsschlager für einen guten Zweck zu machen.

Hosnis Humpen sollen nun erstmals am kommenden Freitag auf dem Kamener Wochenmarkt für einen Euro pro Stück an potenzielle Souvenirjäger verkauft werden. Den Benefiz-Verkauf übernimmt der Wochenmarkt-Stammtisch „Marktgespräch“, eine lockere Runde, zu der neben Büscher auch Heinz Henning, Ortsvorsteher von Kamen-Mitte, gehört.

2000 Glühweintassen mit Kamener Motiven sollen Verkaufsschlager werden

Das Tassenmotiv: Silhouette des Kamener Marktplatzes. © Marcel Drawe

Jeweils zwölf Tassen pro Karton stehen seit der Übergabe durch Hosni in Hennings Garage und nehmen dort den Platz von ungefähr zwei Fahrrädern ein. So viele Kartons, wie in einen Kofferraum passen, wollen die Tassenverkäufer ab sofort dienstags und freitags mit zum Stand des „Marktgesprächs“ vor der Bäckerei Grobe an der Marktstraße bringen.

Eine Original-Winterwelttasse sollte in keinem Kamener Haushalt als Souvenir fehlen – so lautet das Verkaufsargument. Bei den Tassen handelt es sich noch um die erste Auflage der Trinkgefäße, die mit Kamener Motiven bedruckt ist. Dieses Alleinstellungsmerkmal besitzen die aktuellen Winterwelttassen der zweiten Auflage nicht mehr. „Darauf steht ,Fröhliche Weihnachten‘ in ungefähr zehn Sprachen“, sagt Michael Glöckner, der im vorigen Jahr Atef Hosni als Almwirt abgelöst und neue Tassen eingeführt hat. Die Alm ist die Gastronomie- und Partyhütte der Kamener Winterwelt. „Die Aufstellung auf dem Platz wird in diesem Jahr genauso sein wie im vorigen“, sagt Glöckner.

2000 Glühweintassen mit Kamener Motiven sollen Verkaufsschlager werden

Atef Hosni (l.) war im Jahr 2012 noch Winterwelt-Wirt und präsentierte damals gemeinsam mit dem damaligen Winterwelt-Chef Ronald Sostmann die Tassen. © Stefan Milk

Wer eine Tasse erwirbt, kann sich künftig beim Genuss des Morgenkaffees daraus auch an dem Gedanken wärmen, dass er ein etabliertes soziales Angebot in Kamen unterstützt. Ortsvorsteher Heinz Henning erklärt, dass der Erlös des Tassenverkaufs für den Förderverein Jugend (Förju) bestimmt ist – und speziell für das Mittagessen im Freizeitzentrum Lüner Höhe, das von Kindern und Jugendlichen in Anspruch genommen wird.

Sollten die Tassen nicht den erhofften Absatz finden, weiß Büscher schon, wie sich der Verkauf ankurbeln ließe. „Wir verkaufen sie dann mit Glühwein drin für zwei Euro.“

Die „Kamener Winterwelt“ mit Eisbahn, Almhütte, Imbissbuden, Eisstockschießen und kulturellem Rahmenprogramm u.a. mit Konzerten wird am 26. November auf dem Alten Markt eröffnet und läuft bis zum Ende der Weihnachtsferien im neuen Jahr. Details des Programms werden noch bekannt gegeben. „Ich hoffe, dass das Wetter diesmal besser wird als im vorigen Jahr“, sagt Almwirt Michael Glöckner.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Freizeitzentrum in Kamen

B-Boy, Beats und Blues: Was die Bühne auf der Lüner Höhe bis Dezember zu bieten hat

Hellweger Anzeiger Stadtgeschichte

Der Kamener Walter Joseph: Ein trauriges Beispiel für den Rassenwahn der Nazis

Hellweger Anzeiger Antisemitismus

Als Jude ermordet: Was der Enkel eines Nazi-Opfers über den Anschlag in Halle denkt

Meistgelesen