200 Interessenten aus dem Kreis Unna für Klage gegen VW

dzDiesel-Abgasskandal

Knapp 40 Diesel-Fahrer haben am Freitagabend in Kamen eine Infoveranstaltung über eine Musterklage gegen den VW-Konzern besucht. Kreisweit hätten sich 200 Interessenten gemeldet, heißt es.

Kamen

, 14.12.2018 / Lesedauer: 3 min

Markus Seidel aus Selm besitzt einen Audi TT. Den Sportwagen, Baujahr 2014, erwarb er als Jahreswagen für 31.000 Euro. „Ich wusste, dass er vom Dieselabgas-Skandal betroffen war, aber mir wurde gesagt, mit einem Software-Update ist das kein Problem“, erzählt der 48-Jährige.

Der Audi-Fahrer informierte sich am Freitagabend bei einem Vortrag der Verbraucherzentrale NRW in der Stadtbücherei über die Möglichkeiten, die eine Musterfeststellungsklage den Haltern von Dieselautos bietet, die vom Abgasskandal bei VW oder von Fahrverboten betroffen sind. Die rund 40 Stühle im Vortragsraum der Stadtbücherei wurden knapp – so groß war das Interesse.

Alles kein Problem – dieses Versprechen beim Autokauf hat sich für Markus Seidel nicht erfüllt. Mit seinem Euro-5-Diesel kann er jetzt nicht mehr uneingeschränkt durch Deutschland fahren, weil der Wagen von Fahrverboten betroffen ist. „Das sehe ich nicht ein bei dem Kaufpreis“, sagt er. Auch andere Besucher der Infoveranstaltung sind verärgert. Ein 66-jähriger Kamener, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen will, berichtet von negativen Erfahrungen mit seinem Skoda Rapid, der erst vier Jahre alt ist.

Expertin Coletta Lehmenkühler erklärt den Besuchern, welche Möglichkeiten die vom Verbraucherzentrale-Bundesverband (VZBV) eingeleitete Musterfeststellungsklage bietet. Der Verband will gerichtlich feststellen lassen, dass der VW-Konzern durch Einsatz von Manipulationssoftware Verbraucher vorsätzlich geschädigt hat. Die betroffenen Fahrzeuge hätten nicht in Verkehr gebracht werden dürfen. Der Konzern schuldet den Käufern nach Ansicht des VZBV deswegen grundsätzlich Schadenersatz.

Die Rechtsanwältin erläuterte den Besuchern, dass sich Käufer von Diesel-Fahrzeugen der Marken Volkswagen, Audi, Skoda, Seat mit Motoren des Typs EA189 (Hubraum: 1,2 oder 1,6 oder 2,0 Liter), in denen eine illegale Abschalteinrichtung verwendet wurde, der Klage kostenlos anschließen können. Letzteres muss durch einen Behörden-Rückruf festgestellt worden sein. Der Kauf muss nach dem 1. November 2008 erfolgt sein.

Im Kreis Unna, so schätzt Elvira Roth von der Verbraucherzentrale in Kamen, haben sich schon rund 200 Interessenten in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale in Lünen, Schwerte und Kamen gemeldet. Markus Seidel ist eigens aus Selm zu der Kamener Infoveranstaltung gekommen. Denn eine vorherige Veranstaltung in Lünen sei schon ausgebucht gewesen.

Die Verbraucherzentrale informiert unter www.musterfeststellungsklagen.de über die Möglichkeiten für Diesel-Fahrer.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger JKC Kamen

Sogar Monstertrucks landen auf dem Tisch: Kostenlose Reparaturen im Jugendkulturcafé

Hellweger Anzeiger Polizei

Familienstreit eskalierte: Polizei nimmt psychisch auffälligen Mann in Kamen-Methler fest

Hellweger Anzeiger Großeinsatz in Methler

Polizei befürchtet, dass sich Mann mit Benzinkanistern verschanzt hat

Hellweger Anzeiger In den Technopark-Teichen

Stöpsel im Teich gezogen: Meterlange Fische dort, wo kein einziger Fisch sein dürfte!