19 neue Corona-Fälle in Kamen – Inzidenzwert überdurchschnittlich

Die lokale 7-Tage-Inzidenz ist in Kamen immer noch nicht nachhaltig unter die 200er-Marke gefallen. 19 neue Corona-Fälle wurden am Freitag in der Sesekestadt bekannt.
In Kamen wurden über das Wochenende nur wenige positive Coronatests registriert. © Stefan Milk (Symbolfoto)

Weitere 19 Menschen aus Kamen haben sich nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Rund ein Fünftel der am Freitag kreisweit gemeldeten 103 Neuinfektionen entfällt auf die Sesekestadt. Damit steigt die Zahl der gemeldeten Infektionen aus Kamen seit Beginn der Pandemie auf 1814.

In den vergangenen sieben Tagen wurden insgesamt 88 Neuinfektionen bei Kamenern bekannt. Das sind umgerechnet 204,5 gemeldete Fälle auf 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: Am Vortag lag die lokale 7-Tage-Inzidenz bei 185,9, vor einer Woche ebenfalls bei 204,5. Seit 29. April lag der lokale Wert mit einer Ausnahme immer über 200. Derweil ist der für Lockerungen maßgebliche Wert auf Kreisebene unter die wichtige Marke von 150 gefallen.

Sieben Kamener wurden am Freitag der Statistik der Genesenen hinzugefügt. Damit haben statistisch betrachtet seit Beginn der Pandemie insgesamt 1504 Menschen die Infektion überstanden. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle wuchs am Freitag auf 271 (+12). Die Zahl der gemeldeten Corona-Todesfälle in Kamen liegt unverändert bei 39. Die Corona-Statistik erfasst alle Sars-CoV-2-Infektionen, die dem Kreisgesundheitsamt bis Freitagmittag gemeldet wurden.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.