120 Kamener fordern Zebrastreifen auf dem inneren Altstadtring

dzSicherheit für Fußgänger

Mehr Sicherheit für Fußgänger auf der Westenmauer: Das ist die Straße, die einen Teil des inneren Altstadtrings in Kamen bildet. 120 Unterzeichner einer Bürgeranregung fordern einen Zebrastreifen.

Kamen

, 14.11.2019, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der innere Altstadtring in Kamen ist zwar nicht so stark befahren wie der äußere mit dem Nordring, doch auch dort ist zu Stoßzeiten viel los. Jedenfalls so viel Verkehr, dass sich Fußgänger einen sicheren Überweg wünschen.

Bürger aus Kamen fordern jetzt für die Westenmauer in der Innenstadt einen Zebrastreifen. Die Querungshilfe soll im Bereich der Kreuzung mit dem Edelkirchenhof entstehen – in Höhe der Gaststätte „Pizzahaus Da Pippo“ an der Westenmauer 49. Das geht aus einer Bürgeranregung hervor, die im Rathaus eingegangen ist. Diese wurde außer vom Antragsteller von 119 Bürgern unterschrieben. Die Namen des Antragstellers und der Unterzeichner wurden von der Stadtverwaltung nicht veröffentlicht.

Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) gab jetzt im Hauptausschuss des Stadtrats bekannt, dass die Stadtverwaltung sich bereits mit der Angelegenheit befasst. Der Planungs- und Straßenverkehrsausschuss, der für die Beratung dieser Bürgeranregung zuständig ist, tagt erst wieder am 28. November. Ob Aussichten auf die Einrichtung des Zebrastreifens bestehen, bleibt offen.

Mindestens eine weitere Bürgeranregung, die die Sicherheit von Fußgängern berührt, ist ebenfalls noch in Bearbeitung. Margita Oebbecke hatte einen Zebrastreifen für die Verkehrsinsel an der Lünener Straße, Höhe Weddinghofer Straße gefordert. Der Ausschuss könnte also am 28. November gleich zwei Zebrastreifen-Forderungen beraten. In einer vorherigen Sitzung im Oktober war Oebbeckes Antrag noch nicht auf der Tagesordnung aufgetaucht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Streit um Stolperfalle
Fehltritt auf der Baustelle für die Neue Mitte: Verletzte Fußgängerin geht leer aus
Hellweger Anzeiger Straßenbau
Langer Kamp bleibt gesperrt: Nach einer Winterpause geht der A2-Brückenbau in den Endspurt
Hellweger Anzeiger Parken in der City
Dank zwei Mülltüten: Extra-Parkplätze für Autos in der Kamener Innenstadt
Meistgelesen