World Clean Up Day: In Holzwickede greifen Jugendliche zur Mülltüte

Redakteur
World Clean Up Day: In etwas mehr als einer Woche werden wieder kleine Gruppen durch die Gemeinde ziehen, um Müll und Abfall einzusammeln. Das Foto entstand bei der Aktion im September vor einem Jahr.
World Clean Up Day: In etwas mehr als einer Woche werden wieder kleine Gruppen durch die Gemeinde ziehen, um Müll und Abfall einzusammeln. Das Foto entstand bei der Aktion im September vor einem Jahr. © Sebastian Pähler
Lesezeit

In Hengsen und Opherdicke gibt‘s den Dorfputz und ein paar Senioren um das Ehepaar Klaus und Monika Pfauter greifen auch immer wieder zur Zange: In Holzwickede ist es inzwischen fast schon Tradition, dass regelmäßig eine Gruppe von Gleichgesinnten auf dem Gemeindegebiet Müll aufsammelt, die Organisatoren sind unterschiedlich.

Freiwillige kann aber jeder dieser Gruppen immer gerne gebrauchen. Und demnächst gibt es eine Gelegenheit dazu. Es steht nämlich die nächste größere Müllsammelaktion im Ort an, am sogenannten „World Clean Up Day“. Die Gruppen starten am Samstag, 17. September, um 11 Uhr und werden bis 13 Uhr unterwegs sein.

Organisiert wird die Müllsammelaktion vom Treffpunkt Villa. Mit dabei sind aber auch mehrere weitere Vereine und Institutionen in der Emscherquellgemeinde. Die schlechte Nachricht ist, dass die beiden weiterführenden Schulen und die Paul-Gerhardt-Schule in Hengsen aus terminlichen Gründen abgesagt haben. Auch die evangelische Jugend wird aus dem selben Grund nicht dabei sein.

Unrat, der unerlaubt im Emscherpark entsorgt wurde: Das kommt leider immer wieder vor, doch spätestens am 17. September ist wieder Großreinemachen angesagt. © Udo Hennes

Umso größer ist bei den Organisatoren aber die Freude über die Tatsache, dass trotzdem viele bekannte Gesichter wieder dabei sein werden: Dazu zählen Teilnehmer von der Karl-Brauckmann-Schule, der örtlichen Parents For Future, vom Treffpunkt Villa und auch einige Mitglieder des Seniorenbeirates.

Auch von den übrigen drei Grundschulen und vom Ortsjugendring gab es positive Rückmeldungen. „Wir freuen uns über jede helfende Hand. Auch wenn sicherlich die Teilnahmezahlen der letzten Müllsammelaktion nicht überboten werden können, bleibt die Beteiligung jeder einzelnen Person wichtig und hilft mit, Holzwickede lebenswert zu erhalten“, sagt Organisatorin Kerstin Dreisbach-Dirb aus dem Treffpunkt Villa.

Der Treffpunkt für die Müllsammelaktion ist der Marktplatz. Dort werden wieder Müllgreifer, Warnwesten, Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung gestellt, sofern nicht eigenes Material mitgebracht wird. „Wir bitten vor allem um das Mitbringen von Bollerwagen“, heißt es in der Ankündigung. Die Gemeinde Holzwickede stellt wieder Buttons und Schokolade für die fleißigen Helfer. Die Bezirke und die Müllsammelstellen bleiben die gleichen wie bei der vorherigen Aktion, die Einteilung hat sich bewährt.

Zum Abschluss gibt es Würstchen im Brötchen auf dem Marktplatz. Das Grillen übernimmt der Seniorenbeirat, der Grill wird von der Josef-Reding-Schule gestellt.