An diesen Straßen werden Anwohner des Wohnparks Emscherquelle wohnen

dzNaturnahe Namen

Drei Straßen werden im künftigen Wohnpark Emscherquelle angelegt. Die brauchen einen Namen. Aus letztlich sechs Vorschlägen hat sich nun ein Trio durchgesetzt, dass die Natur würdigt.

Holzwickede

, 09.10.2019, 11:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Namensvorschlag von der Verwaltung, drei aus der Politik und kurzfristig auch zwei Vorschläge aus der Bürgerschaft standen am Dienstagabend im Planungs- und Bauausschuss zur Abstimmung.

Zu den bekannten Vorschlägen gesellten sich von Bürgerseite „Auf der Emscherhöhe“, „Zum Sonnenaufgang“, „Am Kasernentor“ sowie „Bienenweg“, „Hummelweg“ und „Libellenstraße“.

Ein blauer Aufkleber für den Favoriten

An diesen Straßen werden Anwohner des Wohnparks Emscherquelle wohnen

Mit Klebepunkten trafen die Ausschussmitglieder eine Vorauswahl, über die dann per Handzeichen abgestimmt wurde. © Greis

Abgestimmt wurde durch die Ausschussmitglieder zunächst blockweise per Aufkleber, damit sich Favoriten herauskristallisieren. Übrig blieben letztlich die Vorschläge der Grünen – „Bachforellenweg“, „Stichlingsweg“ und „Sommerfliederweg“ sowie die Vorschläge der CDU – „Embrizza-Amberhus-Weg“, „In den Emscherauen“ und „Konrad-Schmulbach-Straße“.

Letztlich setzten sich die Grünen mit 11 Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme und drei Enthaltungen durch – die künftigen Straßennamen erinnern an Flora und Fauna der Emscher.

Einem Kompromiss musste die grüne Fraktion aber gleichzeitig zustimmen: Das Teilstück für Fußgänger und Radfahrer der Schäferkampstraße parallel zum Wohnpark zwischen Sölder Straße und Margaretenstraße wird in „An der Emscherkaserne“ umbenannt, um an die Vergangenheit des Areals zu erinnern.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gerichtsurteil

Millionen kinderpornografische Dateien gehortet: Holzwickeder kommt mit Bewährung davon

Hellweger Anzeiger „Die Partei“

Ortsverband „Die Partei“: So reagieren die Orts-Fraktionen auf den politischen Mitbewerber