Beteiligung der Öffentlichkeit: Nächster Schritt in Richtung Wohnpark Emscherquelle

Flächennutzungsplan

Anregungen der Bürger gefragt: Seit Donnerstag liegen die Unterlagen zur Flächennutzung durch den geplanten Wohnpark Emscherquelle aus.

Holzwickede

, 29.08.2019, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Gemeindeverwaltung hat im Vorhaben, den Wohnpark Emscherquelle zu realisieren, jetzt den nächsten formellen Schritt gemacht. Wie die Gemeinde mitteilte, soll in diesem Zusammenhang die 10. Änderung des Flächennutzungsplans in die Wege geleitet werden.

Seit Donnerstag liegen die entsprechenden Unterlagen bis einschließlich 30. September in den Räumen der Gemeindeverwaltung (Allee 10, Obergeschoss, Zimmer 27) während der Dienststunden zur Einsicht aus. In dieser Zeit haben Bürger die Möglichkeit, zu diesem Thema eine Stellungnahme abzugeben.

8,8 Hektar großes Areal

Die Gemeindeverwaltung plant den Unterlagen zufolge mit einer 8,8 Hektar großen Fläche, die wie folgt begrenzt werden soll: Im Norden durch die Sölder Straße, im Osten durch die östliche Begrenzung der ehemaligen Emscherkaserne, im Süden durch die Margaretenstraße und im Westen durch die als Fuß- und Radweg zurückgebaute Schäferkampstraße.

Diskussion über die Umsetzung

In der Kommunalpolitik ist in der Vergangenheit kontrovers über die Umsetzung des geplanten Wohnparks diskutiert worden. Mit den Stimmen der Ratsfraktionen von CDU und SPD wurde dem aktuellen Plan zugestimmt. Bei FDP, BBL und Grünen stieß das Vorhaben hingegen auf Kritik.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Spieleabend in Holzwickede
Erster Spieleabend in der Gemeindebibliothek Holzwickede ist ein voller Erfolg
Hellweger Anzeiger Mit QR-Code und Tablet
Adventskalender: An der Dudenrothschule öffnet sich jeden Tag ein digitales Türchen
Meistgelesen