Stefan Thiel ist seit 2015 als Wirtschaftsförderer für die Gemeinde Holzwickede im Einsatz. Den im Rahmen des ISEK im Jahr 2018 realisierten Mehrgenerationenspielplatz im Emscherpark konnte der 40-Jährige in der Projektliste früh als „erfolgreich umgesetzt“ abhaken. © Greis
Städteförderung

Wirtschaftsförderer zum ISEK-Ende: „Ein Gut würde ich uns geben“

Wenn das Rat- und Bürgerhaus eröffnet wird, endet auch das ISEK-Stadtentwicklungsprogramm. Holzwickedes Wirtschaftsförderer Stefan Thiel blickt im Interview zurück und voraus auf „ISEK 2.0“.

Herr Thiel, gen Jahresende läuft das Integrierte Stadtentwicklungskonzept, kurz ISEK, aus. Wenn Sie auf das Erreichte blicken, welche Schulnote würden Sie sich und der Gemeindeverwaltung für die Umsetzung geben?

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1985, aufgewachsen auf dem Land in Thüringen. Fürs Studium 2007 nach Dortmund gekommen. Schreibt über alles, was in Holzwickede passiert. 17.000 Einwohner mit Dorfcharakter – wie in der alten Heimat. Nicht ganz: Dort würden 17.000 Einwohner locker zur Kreisstadt reichen. Willkommen im Ruhrgebiet.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.