Freilauffläche für Hunde

Weniger Kot auf dem Gehweg: Freude über geplante Hundewiese ist groß

Bald soll Holzwickede eine Hundewiese bekommen. Das freut nicht nur Herrchen und Frauchen, sondern offenbar auch Anwohner, die sich dadurch weniger Tretminen auf Gehwegen erhoffen.
Von der geplanten Hundewiese erhoffen sich auch Anwohner im Holzwickeder Norden viel. Sie sehen eine Chance, dass das Ärgernis rund um Hundekot auf Straßen und Gehwegen im Idealfall ein Ende hat, wenn möglichst viele Hundehalter die Fläche tatsächlich nutzen.
Von der geplanten Hundewiese erhoffen sich auch Anwohner im Holzwickeder Norden viel. Sie sehen eine Chance, dass das Ärgernis rund um Hundekot auf Straßen und Gehwegen im Idealfall ein Ende hat, wenn möglichst viele Hundehalter die Fläche tatsächlich nutzen. © Greis

Hundekot auf dem Friedhof, in Parks und mitten auf dem Bürgersteig: Die Hinterlassenschaften von Vierbeinern haben in Holzwickede zuletzt immer wieder für heftige Diskussionen gesorgt, die unter anderem auch in Sozialen Netzwerken geführt wurden.

Bald könnte es an die Umsetzung eines Projektes gehen, von dem sich beide Seiten viel versprechen. Eine Rasenfläche nahe des Oelpfads soll als Hundewiese ausgewiesen werden. Dafür hat sich zuletzt gar ein Verein aus Fröndenberg stark gemacht.

Hundehalter hätten dann eine Alternative neben dem Gassigehen im eigenen Wohnblock, im Wald oder an anderen Orten. Der entscheidende Vorteil: Auf der geplanten Hundewiese könnten sie ihre Hunde frei laufen lassen, was sonst kaum woanders erlaubt ist.

Zaun drumherum und fertig ist die Hundewiese? So einfach würde es wohl nicht, auf diesem Grundstück in Nachbarschaft zum TuS Elch und des Wertstoffhofes eine Freilauffläche für Hunde zu realisieren. © Greis © Greis

Mindestens ein Anwohner aus dem Holzwickeder Norden ist ebenfalls von dieser Idee begeistert: Er hat sich bei dieser Redaktion gemeldet und anonym seine Freude zum Ausdruck gebracht. Er erhofft sich, dass es dadurch weniger Tretminen auf dem Bürgersteig seiner Straße gibt.

„Erst gestern wollten wir hier spazieren gehen, mussten aber wiederholt feststellen, dass alle paar Meter die Hundehinterlassenschaften mitten auf dem Gehweg lagen“, sagt er am Montag (20. Dezember). Allein in seiner Straße habe er an diesem Tag zehn bis zwölf große Haufen gezählt.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.