Wenig Geld für Investitionen: BBL schlägt „günstige“ Lösung für Radfahrer vor

dzRadverkehr

Der Haushalt bietet in diesem Jahr nur wenig Spielraum für Investitionen in Radwege. Der BBL schlägt vor, stattdessen eine kostengünstigere Lösung umzusetzen.

Holzwickede

, 17.01.2020, 15:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Unabhängige Bürgerblock Holzwickede (BBL) möchte die Situation für Radfahrer in Holzwickede verbessern: „Ein Ausbau der Fahrradwege, zur Verbesserung der Mobilität mit dem klimafreundlichen Fahrrad ist in Holzwickede unbedingt erforderlich“, heißt es in einem Antrag des BBL.

Weil sich die Gemeinde nach Auffassung des BBL finanziell in dieser Sache keine großen Sprünge erlauben und keine neuen Radwege bauen kann, schlug die Partei im Verkehrsausschuss in dieser Woche sogenannte Schutzstreifen vor. Diese Streifen werden nur durch Fahrbahnmarkierungen gekennzeichnet.

Angespannte Haushaltslage: Investitionen in Radwege nicht möglich

„Da die angespannte Haushaltslage die Investition in Radwege zur Zeit leider nicht zulässt, schlagen wir die kleine und kostengünstigere Lösung vor“, hieß es im Antrag des Unabhängigen Bürgerblocks, der von allen Fraktionen begrüßt wurde.

Die Anbringung dieser Schutzstreifen ist allerdings an rechtliche Vorgaben geknüpft. Die Verwaltung solle auf dem gesamten Gemeindegebiet prüfen lassen, an welchen Straßen sie umsetzbar sind. Wie die Verwaltungsspitze erklärte, wird diese Prüfung aber ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Mit Ergebnissen sei bis zum nächsten Verkehrsausschuss am 11. März daher nicht zu rechnen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Nächtlicher Einsatz
Brandmelder verhindert Schlimmeres: Feuerwehr holt Holzwickeder aus verrauchter Wohnung
Hellweger Anzeiger Karneval
Karnevals-Umzug am Hengser Kreisel: Das ist der Zeitplan für den närrischen Sonntag
Hellweger Anzeiger An den Bahngleisen
Nachbar hört Knall: Jugendliche zündeln mit Spraydosen und lösen Vollalarm aus
Meistgelesen