Weihnachtsmarkt, Konzerte, Malermarkt: Was in diesem Jahr noch stattfindet – und was nicht

dzCoronavirus

Während für den Rest des Jahres fast alles abgesagt ist, besteht für eine beliebte Veranstaltung noch Hoffnung. Auf der Kleinkunstbühne Rausingen geht es hingegen wohl erst im nächsten Jahr weiter.

Holzwickede

, 29.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine Hiobsbotschaft in Sachen Veranstaltungen 2020 hat die Gemeinde bereits im Juli verkündet: Ursprünglich sollte der im Mai ausgefallene Malermarkt im Oktober nachgeholt werden. Dazu wird es aber nicht kommen. Es ist nicht das einzige Event, das der Corona-Krise zum Opfer fällt.

Im bisherigen Sommer blieb nämlich zum Beispiel die Kleinkunstbühne in Rausingen leer. Für Kulturinteressierte gab es lediglich einige wenige Konzerte auf Haus Opherdicke zu hören. Bis Oktober – und vermutlich auch darüber hinaus – wird sich daran wohl nichts ändern. Die Veranstaltungen samt Planungsstand im Überblick:

Welche Veranstaltungen ab Oktober sind bereits abgesagt?

Die jüngste veröffentlichte Absage betrifft den Malermarkt: Wie die Gemeinde mitteilt, fällt er „den weiterhin bestehenden Coronaschutzverordnung und den damit einhergehenden Reglungen zum Opfer. Schweren Herzens haben sich die Organisatoren Monika und Klaus Pfauter zu diesem Schritt durchgerungen.“

Klaus und Monika Pfauter haben den diesjährigen Holzwickeder Malermarkt vorsichtshalber abgesagt. Die Organisatoren hoffen auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.

Klaus und Monika Pfauter haben den diesjährigen Holzwickeder Malermarkt vorsichtshalber abgesagt. Die Organisatoren hoffen auf eine Neuauflage im nächsten Jahr. © Greis


Mit Blick auf die einzuhaltenden Abstandregelungen in dem Ausstellungsraum aus Sorge vor eventuellen Warteschlangen sei die Durchführung des Malermarktes – bei gleichzeitigem Infektionsschutz der Besucher – nur schwer stemmbar. Das habe das Ehepaar Pfauter der Gemeinde mitgeteilt. Gemeinsam hoffe man auf eine Neuauflage im kommenden Jahr, heißt es in der Mitteilung zur Absage.
Jetzt lesen

Zudem zeichnet sich ab: Auf der Kleinkunstbühne in Rausingen wird es wohl 2020 keine einzige Veranstaltung mehr geben. Die Auftritte einer Pink-Floyd Cover-Band und von Chris Kramer & Beatbox´n´Blues wurden bereits ins nächste Jahr verschoben. Relativ sicher, so erläutert Matthias Aufermann, Fachbereichsleiter für Schule, Sport und Kultur auf Nachfrage, gilt das auch für den im Oktober angesetzten Nachholtermin der Dortmunder Band „Max im Parkhaus“.

Zwar sei das Konzert noch nicht definitiv abgesagt worden. Unter Wahrung der Abstandsregeln sei ein Konzert, so beurteilt Aufermann, für beide Seiten „nicht wirklich attraktiv“. Wie der Fachbereichsleiter schätzt, könnten nach den derzeitigen Corona-Verordnungen knapp 40 bis 50 Personen an einer Veranstaltung der Kleinkunstbühne Rausingen teilnehmen. Sowohl für die Künstler als auch für die Gemeinde sei das kaum lukrativ.
Jetzt lesen

Was steht noch auf der Kippe?
Eine der dringendsten Fragen ist die nach dem Weihnachtsmarkt. Eigentlich war eine Entscheidung über die Ausrichtung noch im Juli geplant. Nach einer internen Beratung hat sich die Gemeindeverwaltung allerdings entschlossen, die Entscheidung in den August zu vertagen. „Wir wollen erstmal abwarten, wie die Dinge sich in den kommenden Wochen entwickeln“, sagt Aufermann.

Wird ziemlich sicher dieses Jahr nicht mehr in Holzwickede auftreten: Die Dortmunder Band „Max im Parkhaus“.

Wird ziemlich sicher dieses Jahr nicht mehr in Holzwickede auftreten: Die Dortmunder Band „Max im Parkhaus“. © Archiv


Da die Corona-Fallzahlen in den vergangenen Tagen bundesweit wieder gestiegen sind – und viele Experten nach wie vor vor einer zweiten Welle warnen, will sich die Gemeinde mit der Entscheidung mehr Zeit lassen, bevor sie den Weihnachtsmarkt voreilig absagt.
Jetzt lesen

Welche Veranstaltungen sollen sicher stattfinden?

Das einzige, was ab Oktober noch im Terminkalender der Gemeinde übrig geblieben ist, sind zwei Gedenkveranstaltungen. Für den 9. November sind an mehreren Orten in der Gemeinde Stolpersteinverlegungen geplant. Am 15. November soll eine Veranstaltung zum Volkstrauertag folgen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kita und Schule betroffen
Nach Testpanne in Bayern: Familien im Kreis Unna wussten nichts von Infektion
Hellweger Anzeiger Gescheitertes Bebauungskonzept
Vorwurf des Vertrauensbruchs: Emotionen zwischen Anwohnern und Bauverein kochen hoch
Hellweger Anzeiger 7-Tage-Inzidenz
Corona-Neuinfektionen: Kreis Unna sieht im bundesweiten Vergleich schlecht aus