Weihnachtskonzert am CSG Eingespielte Bands, kooperierende Chöre und begabte Solisten

Redakteur
Die Bläserklasse des CSG machte eine gute Figur auf der Bühne, auch wenn die Fünftklässler ihr Instrument erst fünf Wochen lang kennen.
Die Bläserklasse des CSG machte eine gute Figur auf der Bühne, auch wenn die Fünftklässler ihr Instrument erst fünf Wochen lang kennen. © Zienau
Lesezeit

Zwei Jahre blieb das Schulforum am Clara-Schumann-Gymnasium still, zwei Jahre machte die Pandemie Schülern und Lehrern einen Strich durch die Rechnung. Doch nun, pünktlich zum Nikolaustag, wurde es wieder festlich. Dafür sorgte die versammelte musikalische Kompetenz der Holzwickeder Schule.

Dabei waren die Vorzeichen nicht ideal. Aufgrund der Corona-Pandemie hakte die Zusammenstellung der bekannten Bläserklasse im Vorfeld des Schuljahres. Geklappt hat es trotzdem, allerdings hielten die frischgebackenen Fünftklässler fünf Wochen vor dem großen Auftritt im Forum zum ersten Mal ihr Instrument in der Hand. Hinzu kam eine große Erkältungswelle, die viele Schüler und so manchen Lehrer erwischte und die Proben deutlich erschwerte.

Philipp Chernomor ist an Bühnen gewöhnt. Er überzeugte auch im Schulforum.
Philipp Chernomor ist an Bühnen gewöhnt. Er überzeugte auch im Schulforum. © Zienau

Am Tag des großen Auftritts merkte man davon nichts mehr. Die Bläserklasse agierte souverän an ihren Instrumenten, die Fünftklässler waren sogar selbstbewusst genug, um sich selbst anzumoderieren. Und auch das Lazarett leerte sich zusehends, sodass die Chöre und Bands der Schule stimmgewaltig auf der Bühne standen.

Dabei waren natürlich die musikalischen Dauerbrenner des CSG, die Shoekids, der Unterstufenchor, und Clara‘s Voices, die nicht nur einzeln das Publikum unterhielten, sondern als Finale „Lean on Me“ von Bill Withers gemeinsam präsentierten. Die Soul Band des Gymnasiums präsentierte Songs von Peter Fox und Amy Winehouse.

Peter Fox und Amy Winehouse, die Soulband des CSG präsentierte anspruchsvolle Lieder.
Die Soul Band des Gymnasiums präsentierte Songs von Peter Fox und Amy Winehouse. © Zienau

Doch die Musiker des CSG überzeugten nicht nur in der Gruppe, die Schule hat auch begabte Solisten in ihren Reihen. Beispielsweise Philipp Chernomor, der das Publikum an der Violine begeisterte und nebenbei aus dem Nähkästchen plauderte. So erfuhr man, dass der junge Musiker, wenn er nicht gerade internationale Musikwettbewerbe dominiert, gerne Heavy Metal hört. Auch die Neuntklässlerin Carlotta Schilling überzeugte am Klavier.

Auch das „Drehtürmodell“ der Schule brachte wieder Talente auf die Bühne. „Dabei haben besonders talentierte Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Gesangunterricht zu nehmen“, erläutert Lehrer und Chorleiter Christoph Robertz. Gesanglehrerin Marie Daniels begleitete ihre Schüler auch auf dem Klavier.

Robertz war am Ende selbst Teil des Programms, als Überraschungsnikoläuse standen Ludger Saal an der Gitarre und die singenden Ann-Kathrin Schlüter und Christoph Robertz auf der Bühne. Ein Höhepunkt, besonders für ihre Schüler.