Man sieht nur noch den Baumstumpf: An der Rausinger Straße wurde ein Baum gefällt. © Greis
Umwelt in Holzwickede

Warum ein Jahrzehnte alter Baum an der Rausinger Halle gefällt wurde

In der Nähe der Rausinger Halle wurde ein Baum gefällt. Eine Ratsfrau der Grünen hat sich jetzt nach der Notwendigkeit erkundigt. Die Fällaktion findet sie unabhängig vom Grund schade.

Neben der Rausinger Straße ist in dieser Woche ein Baum gefällt worden. Das hat in der jüngsten Ratssitzung Ulrike Dürholt auf den Plan gerufen. Die Ratsfrau der Grünen erkundigte sich nach der Notwendigkeit der Fällung, äußerte ihr Bedauern, dass der Baum, der mehrere Jahrzehnte alt war, nicht mehr steht. An der entsprechenden Stelle, neben der Einfahrt zur Rausinger Halle, sieht man nur noch den Baumstumpf.

Fällung an der Rausinger Halle: Baum war nicht mehr standfest

Über den Autor
Redakteur
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.